Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2.Herren: HSG Porta 2 – TuS Westfalia Vlotho/Uffeln 23:19 (13:10)
2.Herren: HSG Porta 2 – TuS Westfalia Vlotho/Uffeln 23:19 (13:10) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 02. Oktober 2017 um 20:14 Uhr

Endlich der erste Sieg!

Am vergangenen Sonntag empfingen wir die ebenfalls noch sieglose Mannschaft aus Vlotho in der Karl-Krüger-Halle. Beide Mannschaften mussten dringend punkten und gingen mit dementsprechender Einstellung in die Partie. Der Gegner war mit zwei bekannten Gesichtern angereist, Spielertrainer Olli Glißmann und Neuzugang Benni Tariq, die beide bis zum Ende der letzten Saison ihre Schuhe für unsere erste Herren geschnürt haben. Bei uns blieb es weiterhin bei drei Ausfällen, zwar war Kalli wieder einsatzfähig, aber neben Pille und Dima gesellte sich Nico krankheitsbedingt in unser Lazarett.

Im Spiel legten wir einen Blitzstart hin und führten nach drei Minuten bereits mit 3:0. Wir fanden eine gute und aggressive Einstellung in der Abwehr und konnten so leichte Tore in der ersten und zweiten Phase erzielen. Bis zum 8:4 durch einen Treffer von Christian lief alles am Schnürchen für uns und Vlotho hatte zu diesem Zeitpunkt schon mehrmals gewechselt und die Abwehr umgestellt. Dann wurde unsere Leistung im Positionsangriff fahriger und  Vlotho kam sechs Minuten vor der Pause auf 11:9 heran. Vlotho lebte in dieser Phase von unseren Fehlern, das Spiel war eigentlich eindeutiger. Bis zur Pause konnten wir den Vorsprung wieder auf 13:10 erhöhen.

Die Halbzeit war sicherlich die Beste, die wir diese Saison gespielt hatten, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Trotzdem hätten es sicherlich zwei oder drei Tore mehr Vorsprung sein können, wenn nicht sogar müssen. In der zweiten Halbzeit mussten wir jetzt konzentriert weiterspielen, um den Vorsprung stabil zu halten oder sogar auszubauen.

Der Beginn der zweiten Hälfte war auf unserer Seite sehr stark, nach fünf Minuten hatten wir den Vorsprung beim 17:11 bereits verdoppelt, Jorge hat in dieser Phase das Tor quasi zugenagelt. Bis 10 Minuten vor dem Ende blieb der Vorsprung immer bei drei bis sechs Toren. Nach 47 Minuten war Arne nach seiner dritten Zeitstrafe disqualifiziert worden. Auch in den drei Minuten danach hatten wir mehrfach die Chance den Deckel endgültig draufzumachen, dies versäumten wir allerdings und hielten Vlotho so am Leben. Der Gegner stellte nun auf eine offensivere Deckung um und diese Änderung sollte auch Früchte tragen, dadurch konnten sie vier einfache Tore im Tempogegenstoß erzielen und verkürzten auf 21:19. Im nächsten Angriff leisteten wir uns wieder einen Ballverlust und Vlotho hätte sogar den Anschlusstreffer erzielen können, zum Glück trat dieser Fall nicht ein. Im direkten Gegenangriff holten wir einen Siebenmeter raus, den Axel nervenstark zum 22:19 und der damit verbundenen Entscheidung versenkte.

Die Schlussminute war nochmal turbulent, erst verletzte sich Darrel nach einer unglücklichen Situation am Finger, im Anschluss sahen sowohl ein Spieler als auch der Trainer Henning Johnson die rote Karte wegen Meckern, sodass Vlotho auf einmal nur noch drei Spieler auf dem Feld hatte, Christian konnte durchbrechen und 20 Sekunden vor dem Ende den 23:19-Endstand herstellen. Kurz vor dem Ende gab es noch einen unglücklichen Zusammenprall zwischen Kalli und seinem Gegenspieler, der aber glimpflich ausging. Gute Besserung gehen an dieser Stelle nochmal an Darrel und Olli Glißmann, der sich bei einer Abwehraktion die Nase gebrochen hat.

Fazit: Ohne Frage die beste Saisonleistung in der Defensive. Im Angriff haperte es noch ein bisschen, da wir unsere Großchancen nicht konsequent nutzten. An diesem Punkt gilt es im Training zu arbeiten, und es in den kommenden Spielen zu verbessern. Absoluter Sieggarant war heute Jorge mit herausragenden 17/2 Paraden und damit überragenden 47% gehaltenen Bällen. Vorne glänzten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der keiner extrem herausragte.

In der kommenden Woche empfängt uns die 3. Mannschaft aus Nordhemmern zum Spiel. Anwurf ist am Samstag, den 7. Oktober um 19.30 in der Sporthalle Nordhemmern. Lit steht nach erst 3 absolvierten Spielen auf Platz 5 der Tabelle.

Aufstellung HSG: Jorge 17/2 Paraden, Ralli (n.e.) – Darrel 4, Arne 4/1, Ori 3, Jonny 3, Christian 3, Dennis 3/1,  Benno 2, Axel 1/1, Kalli und Simon