2.Herren: HSG Espelkamp/Fabbenstedt – HSG Porta 2 19:28 (8:15) Drucken
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 11. Dezember 2017 um 20:40 Uhr

Abgeklärte Leistung bringt deutlichen Auswärtssieg ein

Am frühen Samstagnachmittag ging es für uns auf die weite Auswärtsfahrt nach Espelkamp. Die Vorzeichen standen ganz gut, obwohl mit Axel, Ori, Kalli und Dima vier Spieler angeschlagen, verletzt oder krank ausfielen. Trotz der Ausfälle gingen wir mit 10 Feldspielern+2 Torhütern in die Partie. Wir wussten, dass wir hochkonzentriert durch die Partie gehen mussten, um hier etwas mitzunehmen, da Espelkamp seinen Stiefel die kompletten 60 Minuten runterspielt, egal wie es steht. Beim Gegner fiel mit Sven Kind der beste Torschütze aus, was vielleicht noch ein kleiner Vorteil sein konnte. Die Partie begann sehr stark und hoch konzentriert bei uns, sodass wir nach vier Minuten bereits 4:0 in Führung lagen. Die Abwehr+Torhüter standen gut und kaum ein Ball kam ohne Körperkontakt aufs Tor. Bezeichnend war daher auch, dass beim 9:3 nach 16 Minuten zwei Tore für Espelkamp aus Siebenmetern erzielt wurden. Wenige Augenblicke später zogen wir aber weiter auf 11:4 davon. Espelkamp kam zwar noch etwas auf, aber wir zogen in der letzten Minute der ersten Halbzeit wieder auf 15:8 davon.

Daniel war in der Halbzeitpause mit der gezeigten Leistung und vor allem mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur 8 Gegentore in einer Halbzeit waren die bisher beste Abwehrleistung der Saison und aus dieser guten Defensive liefen wir etliche Tempogegenstöße und mussten uns nicht gegen die robuste Abwehr im Positionsspiel aufreiben. Daniel warnte aber, da wir im Spiel der letzten Saison auch eine ähnliche Führung gegen Espelkamp vergaben und am Ende nur mit viel Glück gewonnen haben.

Gleich zu Beginn der Halbzeit konnten wir wieder auf acht Tore Vorsprung erhöhen. Wir spielten die zweite Halbzeit eigentlich relativ abgeklärt runter, da Espelkamp nie näher als auf sieben Tore herankam. Der höchste Vorsprung war in der 50. Minute, als wir mit neun Toren Vorsprung führten. Am Ende gewannen wir trotz einiger Fehlwürfe, teilweise frei vor der Kiste mit 28:19.

Fazit: Ganz stark angefangen und abgeklärt weitergemacht und zu Ende gespielt. Wir wurden heute von einer starken Defensive und teilweise glänzend aufgelegten Torhütern getragen, aus dieser Defensive konnten wir viele einfache Tore in der ersten und zweiten Welle erzielen. Die besten Spieler waren heute neben den Torhütern Ralli (3 gehaltene Siebenmeter) und Jorge auch Christian mit 6 Toren. Der Rest der Mannschaft glänzte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Aufstellung HSG: Jorge 12 Paraden, Ralli 10/3 Paraden – Christian 6, Simon 4, Benno 3/1, Jonny 3, Dennis M. 3, Dennis W. 3, Pille 2, Nico 2, Darrel 2 und Arne