2.Herren: HSG Porta 2 – TuS Lahde/Quetzen 2 28:20 (12:9) Drucken
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 23. Januar 2018 um 07:27 Uhr

Fünfter Heimsieg in Folge!

Am vergangenen Sonntag empfingen wir mit Lahde 2 den Tabellenzehnten der Bezirksliga in der Veltheimer Halle. Die Mannschaft aus Lahde war uns aus den letzten Jahren weitestgehend bekannt, unter anderem spielt unser ehemaliger Torwart Hendrik Hinkelmann mittlerweile für Lahde. Bei uns fehlte nur Dima verletzungsbedingt. Ori und Kalli hatten unter der Woche mittrainiert, standen allerdings zu Beginn nicht auf dem Spielberichtsbogen.

Wir legten einen starken Start hin und führten nach sechs Minuten mit 4:0, was auch an den starken Paraden von Ralli lag. Trotz der frühen Führung entwickelte sich in den ersten 15 Minuten ein sehr abwehrgeprägtes Spiel mit wenigen Toren. Unser geringster Vorsprung betrug in der ersten Hälfte zwei Tore. Allerdings muss man auch bedenken, dass uns die ersten sechs Minuten mit vier Toren Vorsprung bis zur Halbzeit über Wasser hielten, sodass wir mit 12:9 in die Pause gingen.

In der Pause bemängelte Daniel die Chancenverwertung im Angriff, da wir sicherlich mit drei bis vier Toren höher hätten führen können, wenn nicht sogar müssen. Außerdem war er mit dem statischen Angriffsspiel nicht einverstanden. An der Abwehr- sowie Torhüterleistung gab es kaum etwas zu bemängeln.

Der Beginn der zweiten 30 Minuten war sehr gut, sodass wir uns bis zur 38. Minute auf 19:11 absetzen konnten und so eine kleine Vorentscheidung herbeiführen konnten. In dieser Phase bekam zudem der Lahder Rückraumshooter Jan Aumann durch ein dummes Foul im Tempogegenstoß gegen Axel die rote Karte gezeigt. Bis zur 51. Minute plätscherte die Partie dahin und wir konnten beim 26:15 den höchsten Vorsprung im Spiel herauswerfen. In der restlichen Spielzeit der Partie kam Lahde noch etwas heran, sodass wir mit 28:20 gewinnen konnten.

Fazit: Wir gewinnen trotz einer eher durchschnittlichen Leistung im Angriff am Ende auch in der Höhe verdient mit 8 Toren Vorsprung, was gleichzeitig der höchste Heimsieg war. Beste Torschützen waren heute Dennis Müller und Dennis Wehmeier mit je 6 Toren. Herauszuheben ist ebenfalls die Leistung von Ralli, der am Ende 16/2 Paraden verbuchen konnte und uns so den Rücken freihielt. Wir schließen die Hinrunde mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem 7. Platz der Tabelle, das ist soweit in Ordnung, nicht mehr aber auch nicht weniger, da wir sicherlich den einen oder anderen Punkt mehr haben könnten. Nächsten Sonntag erwarten wir zum Rückrundenauftakt den Tuspo Meißen in der Karl-Krüger-Halle, mit denen wir nach der Niederlage zum Saisonbeginn noch eine Rechnung offen haben.

Aufstellung HSG: Ralli 16/2 Paraden, Jorge (bei Siebenmetern) – Dennis M. 6, Dennis W. 6, Arne 4/3, Axel 4, Darrel 3, Simon 2, Benno 2, Jonny 1, Christian, Nico, Pille, Ori und Kalli