Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2.Herren: HSG Porta 2 - TSV Hahlen 2 29:30 (10:18)
2.Herren: HSG Porta 2 - TSV Hahlen 2 29:30 (10:18) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Johannes Engelhardt   
Dienstag, den 06. November 2018 um 23:35 Uhr

Eine Halbzeit hui, eine Halbzeit pfui!

 

Am Sonntagnachmittag hatten wir die Zweivertretung des TSV Hahlen in der Karl-Krüger-Halle zu Gast. Voller Tatendrang und nach einer guten Trainingswoche wollten wir die Partie unbedingt gewinnen und dadurch den ersten Heimsieg der noch jungen Saison feiern. Der Gegner war mit abgezockten Spielern wie Jan Pohlmann oder Jan Rodenberg bespickt. Auch alle anderen Spieler im Kader konnten eine gewisse Qualität aufweisen. Bei uns fehlten weiterhin Dima, Stefan und Leon. Durch Fynn und Kalli hatten wir einen breiteren Kader als in den Wochen zuvor.

 

In der ersten Halbzeit hatten weder das nötige Glück im Angriff und die Abwehrleistung war eine absolute Vollkatastrophe, unsere Torhüter waren in dieser Phase nicht zu beneiden. Nachdem wir einmal im ganzen Spiel führten, und zwar beim 1:0, war Hahlen viel besser im Spiel und Martin war beim 1:4 nach nicht einmal 7 Minuten gezwungen die Auszeit zu nehmen, und uns deutlich die Leviten zu lesen. Leider fruchtete diese Maßnahme überhaupt nicht. Beim 2:9 und 3:11 nach knapp 14 Minuten deutete sich sogar ein richtiges Debakel an. Bis zur Halbzeit veränderte sich der Vorsprung nicht mehr, sodass wir mit 10:18 in die Pause gingen.

Martin appellierte in der Kabine nochmal an unsere Ehre, dass wir den ganzen Zuschauern nicht weiterhin eine solche Leistungen bieten können. Die Ansprache sollte Wirkung zeigen, wie sich im Laufe der zweiten Hälfte herausstellen sollte.

Die zweite Hälfte ging sehr gut los, sodass wir nach 37 Minuten schon auf 5 Tore verkürzen konnten. Durch eine nun leidenschaftliche Leistung kämpften wir uns immer näher heran und so stand es eine Viertelstunde vor dem Ende nur 20:24. Knapp 10 Minuten vor dem Ende gekürzten wir erstmals seit der Anfangsphase auf 3 Tore. Durch die Tore zum 23:28 in der 53. und 26:30 in der 56. Minute, konnte Hahlen etwas Ruhe erzeugen. Wir gaben aber nicht auf, und verkürzten eine Minute vor dem Ende auf 29:30. Hahlen versuchte die Zeit nun herunter zu spielen, das Zeitspiel wurde leider erst 15 Sekunden vor dem Ende angezeigt und 5 Sekunden vor dem Ende wurde es erst abgepfiffen. Jetzt konnte die Marschrichtung nur heißen, den Ball zu einem der Rückraumspieler und einfach draufwerfen. Jonny wurde hier aber recht gut gedeckt, sodass Simon den Ball von 5m hinter der Mittellinie aufs Tor werfen musste, der Ball ging knapper als gedacht am linken Torwinkel vorbei. Aus-Vorbei, trotz fantastischen Kampf mit einem Tor verloren.

Fazit:

Katastrophale Leistung in Halbzeit 1, überragende Leistung in Halbzeit. Leider wurde diese Leistung nicht mit einem Punkt belohnt. Sicherlich die schlechteste und die beste Saisonleistung innerhalb einer Partie. Nächstes Wochenende gastieren wir Samstag um 19.45 bei der Reserve der HSG Petershagen/Lahde. Diese Partie sollten wir gewinnen, um nicht weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten. Offensiv überzeugten heute Jonny, Fynn und Robin in der zweiten Halbzeit. Jorge kriegte hinten aufgrund der deutlich verbesserten Abwehr einiges mehr an die Finger. Es wird sicherlich kaum eine Mannschaft innerhalb einer Halbzeit Hahlen mit 7 Toren Abstand schlagen.

Aufstellung HSG:

Jorge, Karsten – Jonny 6, Fynn 5, Dennis 4, Axel 3/2, Christian 3/2, Nico 2, Robin 2, Pille 2, Simon 2 und Kalli