Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2.Herren: TuS Westfalia Vlotho/Uffeln – HSG Porta 2 26:25 (11:12)
2.Herren: TuS Westfalia Vlotho/Uffeln – HSG Porta 2 26:25 (11:12) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Johannes Engelhardt   
Dienstag, den 02. April 2019 um 16:39 Uhr

Unglückliche Niederlage!

Am letzten Sonntag waren wir beim TuS Westfalia Vlotho-Uffeln zu Gast. Das Team um Thorben Hanke, Patrick Groß und Spielertrainer Olli Glissmann stand vor dem Spiel sehr unter Druck, da es 5 Punkte hinter uns war und noch zusätzlich Barkhausen gewonnen hatte. Es fehlten weiterhin Dennis, Pille und Kalli. Zusätzlich fiel leider noch Simon aus privaten Gründen aus.

So konnten wir nur mit 8 Feldspielern nach Vlotho reisen.

Es entwickelte sich eine spannende Partie, die aber von Fehlern auf beiden Seiten geprägt war. Die ersten 10 Minuten sind bis zum 4:4 ausgeglichen verlaufen. Danach konnte sich Vlotho beim 8:4 etwas absetzen. Auch bis zur 25. Minute war der Vorsprung noch bei 3 Toren für den Gegner. 4 Tore in Folge ließen uns aber mit einer unverhofften Führung in die Halbzeit gehen.

Wir waren in der Pause recht überrascht, dass wir in einer von uns recht fehlerhaften Partie mit einer Führung in die Kabine gingen. Wir wollten weiter dran bleiben, und die Partie so lange wie möglich offen halten und so die Nerven des angeschlagenen Gegners zu strapazieren.

Die zweite Halbzeit ging super los und wir führen nach 33 Minuten mit 14:12. Thorben Hanke nahm das Zepter beim Gegner in die Hand und traf fast immer die richtige Entscheidung, egal ob er selber zum Abschluss kam oder den Kreis bzw. den Außen in Szene setzte. Nach 41 Minuten sollte unsere letzte Führung im Spiel gewesen sein. Vlotho legte beim 20:18, 21:19, 22:20 und 23:21 immer 2 Tore vor. Wir schafften 2 Tore in Folge und waren beim 23:23 und 24:24 wieder beim Ausgleich. 2 gute Aktionen von Vlotho und eine suboptimale Entscheidung auf unserer Seite ließen den Gegner wieder auf 2 Tore davonziehen. Knapp 90 Sekunden vor dem Ende konnte Darrel für uns nochmal auf ein Tor Rückstand verkürzen. Tatsächlich gab uns Vlotho nochmal die Gelegenheit einen Punkt mitzunehmen. Wir setzten alles auf eine Karte und nahmen sogar den Torhüter raus. Leider fand der letzte Angriff nicht mehr den Weg ins Tor, wodurch wir unglücklich mit 25:26 verloren. 

Fazit:

Tolle kämpferische Leistung wenn man bedenkt, dass Vlotho hier mit 14 Mann im Kader angetreten ist. Ein bisschen mehr Glück im Abschluss und in der Abwehr hätte uns hier wahrscheinlich den Sieg gebracht. Aber darüber kann man nur spekulieren. Am Ende bringt es uns sowieso nichts damit zu hadern. Beim nächsten Heimspiel haben wir Eintracht Oberlübbe 2 zu Gast. Dort ist zuhause in der Karl-Krüger-Halle auch einiges möglich. Die besten Schützen waren heute Fynn und Darrel mit 7 bzw. 6 Toren.

Aufstellung HSG:

Jorge 4 Paraden, Karsten 7 Paraden - Fynn 7, Darrel 6, Christian 5, Crazy 2, Jonny 2, Robin 1, Axel 1, Nico 1,