1.Herren: 1. Saisonspiel gegen die HSG EURo | Drucken |
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 19. September 2011 um 13:13 Uhr

Unentschieden im ersten Meisterschaftsspiel gegen die HSG EURo

Endlich war es soweit und das erste M-Spiel stand vor der Tür. Nach 6-wöchiger Vorbereitung ging es nun endlich um die ersten Punkte. Wir waren bei der heimstarken HSG EURo zu Gast. Die Truppe um Spielertrainer Schnaki war gleich ein großer unbequemer Brocken. Bis auf den privat verhinderten Ori, waren alle Spieler an Deck. Auch Pavel und Fische konnten nach wochenlangem krankheitsbedingtem Ausfall auflaufen. Eine gewisse Anspannung war von allen in der Kabine zu spüren.

 

Los ging es. Nach zähem Beginn und gegenseitigem Abtasten konnte sich keine Mannschaft klar absetzen. Bis zum 9:9 passierte nicht allzu viel. Dann jedoch hatten wir immer wieder Probleme, den in dieser Phase stark auftrumpfenden Schnaki zu stoppen. Egal ob Sprung- oder Hüftwurf, netze er immer wieder ein. Mangelnde Absprachen und konsequentes Abwehrverhalten waren auf einmal verschwunden. Potze, der eine starke Vorbereitung spielte, stand immer mehr auf verlorenem Posten. Somit ging EURo mit 14:10 das erste Mal deutlich in Führung. Beim 15:11 nahm ich unsere Auszeit um diese Dinge anzusprechen. Jedoch ging die erste HZ mit 16:13 an den Gastgeber. Nach dem Pausentee wollten wir nun wieder aggressiver zu Werke gehen. Mit  Jorge im Tor stehend und einer besseren Köpersprache gelang uns dieses Vorgehen auch. Nach gut 15 Minuten in HZ zwei gingen wir erstmalig mit 21:20 in Führung. Johann spielte stark auf und zeigte endlich wie wertvoll er am Kreis ist. Immer wieder von Youngster Jan-Christoph bedient, steigerte er sich in Durchgang zwei. Auch die o.a. Pavel und Fische drehten nun auf. Erst war es immer wieder Fische, der die Abwehr der Gastgeber mit seinen wuchtigen Würfen beschäftigte und anschließend drückte Pavel dem Spiel seinen Stempel auf. Bis zum 24:22 für uns, sah es also ganz gut auf, doch in dieser Phase verwarfen wir unseren zweiten 7-m und EURo kämpfte sich wieder auf 25:25 heran. Trotz häufiger Unterzahl in HZ zwei und somit einem sehr kräftezehrenden Spiel, konnten wir uns nochmals auf 30:28 zwei Minuten vor Schluss absetzen. EURo verkürzte 70 Sekunde vor Ende. Im nächsten Angriff verfielen wir dann zu schnell in Hektik und verursachten ein sehr unglückliches, aber völlig berechtigtes Stürmerfoul. Somit kam EURo erneut in Ballbesitz und erzielte in der 2. Phase den Ausgleich. 15 Sekunden noch zu spielen. Auszeit. Absprache was zu tun ist. Auch gut gespielt, aber der letzte Wurf verfehlte das Tor knapp und somit blieb es beim gerechten 30:30 Endstand.

Fazit: Leistungsgerechtes Unentschieden, erste Halbzeit war EURo besser, zweite Halbzeit wir. Mit etwas mehr Geschick und Abgeklärtheit hätten wir vielleicht sogar beide Punkte entführen können. Aber Fehler werden nun mal gemacht und da es einen jungen Spieler erwischte Lächelnd, sei es ihm selbstverständlich verziehen und wir können die Aktion als „Lehrgeld“ abhaken. Auf der gezeigten Leistung in Halbzeit 2 müssen wir aufbauen. Durch gute Deckungsarbeit, starke Torwartleistung und druckvolles Spiel konnten wir schon erkennen, was dann gehen kann. An dieser Stelle schon einmal ein „Danke Schön“ an die zahlreichen Fans für eure Unterstützung. Auch hier heißt es weiter so!!

Otmar

Torschützen: Fische 10/1, Pavel 7, Jan-Christoph 5/2, Johann 4, Freddy 1, Benni 1, Axel 1, Malte 1, Darrel, Daniel, Ernstl

Im Tor: Potze 1. Hz, Jorge 2. Hz