2.Herren: HSG Porta 2 - TuS Lahde/Quetzen 2 33:29 (15:14) | Drucken |
Geschrieben von: Dirk Müller   
Montag, den 26. September 2011 um 18:51 Uhr

Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum ersten Saisonsieg!

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison war die Reserve des TuS Lahde/Quetzen bei der HSG Porta 2 zu Gast. Trotz schönen Spätsommer Wetter und ungewohnt früher Anwurfzeit war die Karl-Krüger Halle gut besucht und es sollte sich ein Spiel auf gutem Kreisliga Niveau entwickeln.

Trainer Hans-Jürgen Arnold hatte seine Truppe vor den spielstarken Lahdern gewarnt. Trotzdem wurde zu Beginn das schnelle Spiel des Gegners nur selten gestoppt. Aber auch unser Angriff wusste schon wie in der Vorwoche zu überzeugen. Somit war das Spiel recht ausgeglichen und die Führungen wechselten hin und her. Erst kurz vor der Halbzeit konnten wir das erste Mal eine zwei Tore Führung herauswerfen. Lahde verkürzte aber noch einmal und so ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeit blieb das Spiel zunächst ausgeglichen. Ab der 40. Minute steigerte sich unsere Abwehr und wir konnten einige leichte Tore im erweiterten Tempogegenstoß erzielen. Hinter der besser stehenden Deckung wusste nun auch Torwart Sascha Gennrich zu überzeugen und so konnte eine 28:22 Führung verbucht werden. Leider erhielten wir in den letzten 10 Minuten einige Zeitstrafen, sodass wir oft in Unterzahl waren. Ebenfalls wurde der starke „Pille“ Naumann 7 Minuten vor Schluss nach einem Allerweltsfoul mit einer Roten Karte bestraft. Die Gäste aus Lahde nutzten dies aus und verkürzten auf 3 Tore. Wir behielten aber diesmal die Ruhe und konnten trotz offener Deckung von Lahde unseren Vorsprung behaupten.

Ein insgesamt überzeugendes Heimspiel unserer zweiten Mannschaft. Wie es schon in der Überschrift steht war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, was man auch an der Verteilung der Tore sieht. Grundstein für den letztlich souveränen Erfolg war eine verbesserte Abwehrleistung in großen Teilen der zweiten Halbzeit. Zu erwähnen ist noch das „Fredda“ sich für das 30. Tor verantwortlich zeigte und Neuzugang Simon Huge sein erstes Saisontor erzielte.

Als nächster Gegner wartet nun am nächsten Samstag HSG Vlotho-Uffeln. Unser Konkurrent der letztjährigen Saison hatte einen schlechten Start und steht punktlos auf dem vorletzten Tabellenplatz. Wir werden Vlotho aber auf keinen Fall unterschätzen und wissen was uns da erwartet. Nämlich eine starke Abwehr und eine sicherlich gut besuchte Sporthalle. Wir wollen den positiven Schwung aus den ersten beiden Spielen mitnehmen, und dann sollte ein Sieg in Vlotho nicht unmöglich sein.

Aufstellung: Sascha Gennrich (1.-60.), Henrik Riechmann(n. e.)  -  Dennis Wehmeier 7/1, Daniel Burghard , Jan Frederic Müller 6, Florian Brinkmeyer, Ingo Hutter 4, Stefan Broßeit 3, Simon Huge 1, Pascal Brüssel 1, Florian Todeskino 5/1, Jan-Philipp Naumann 6, Ralf Mevert

Torfolge: 2:3 (5. Minute), 6:7 (14.), 10:9 (20.), 14:12 (27.), 15:14  -  19:18 (37.), 23:19 (44.), 28:22 (52.), 30:27 (57.), 33:29.