2.Herren: TV Hille 3 - HSG Porta 2 31:29 (17:13) | Drucken |
Geschrieben von: Dirk Müller   
Montag, den 28. November 2011 um 20:27 Uhr

Knappe Niederlage der 2. Herren in Hille!

Am Sonntag Morgen reiste unsere 2. Herren zum schweren Auswärtsspiel nach Hille. Die Drittvertretung des TV Hille steht auf Rang drei der Tabelle und war in eigener Halle bislang verlustpunktfrei. Bei uns waren bis auf der beruflich verhinderte Henrik Riechmann alle Mann an Bord. Er wurde durch Karsten Nagel aus den 3. Herren ersetzt.

Trotz der frühen Uhrzeit gelang uns ein Traumstart mit 3:0. Hille wusste dies aber schnell zu beantworten und glich bereits kurze Zeit später aus. Die erste Viertelstunde der Partie verlief insgesamt ausgeglichen, ehe sich die routinierten Gegner langsam absetzten. Ungewöhnlich viele Wurffehler und auch technische Fehler wurden uns in dieser Phase zum Verhängnis. Dies nutzte Hille zu einer vier Tore Führung nach 30 Minuten. Nach gutem Start bekamen wir leider nicht mehr Michael Franke und Bernd Gartmann in den Griff. Diese beiden Spieler bestimmten in der ersten Halbzeit das Spiel des Tabellendritten und hatten zur Halbzeit schon jeweils 6 Treffer zu verzeichnen.

Nach einer einfachen Manndeckung in der ersten Halbzeit probierten wir es in der zweiten Hälfte nun mit einer doppelten Manndeckung gegen die beiden Hauptakteure des Gegners. Dadurch kam das Angriffsspiel von Hille etwas ins Stocken. Wir waren nach ca. 40 Minuten wieder in Reichweite und ein Punktgewinn schien nicht mehr aussichtslos. Auch wenn der Gegner zwischenzeitlich auf drei Tore seinen Vorsprung ausbauen konnte, waren wir beim 29:28 immer noch im Spiel. Aber im entscheidenden Moment fehlte uns (wie in den letzten Spielen auch schon) die Cleverness um zumindest einen Punkt mitzunehmen. Hille machte zwei Tore in Folge und somit kamen wir für ein Punktgewinn nicht mehr in Frage.

Nun haben wir einen negativen Lauf mit 1:9 Punkten zu verzeichnen. Den gilt es im nächsten Heimspiel gegen den Tabellenletzten Oberlübbe 3 zu stoppen. Dabei müssen wir voraussichtlich auf Linkshänder Ingo Hutter verzichten. In der Schlussminute der Recht nickeligen Partie wurde er von seinem Gegenspieler am Boden liegend getreten. Danach folgte noch ein Wortgefecht, was das Schiedsrichtergespann zu Recht mit der Roten Karte und anschließenden Bericht für beide Spieler bestrafte.

Aufstellung: Sascha Gennrich (1.-30. Min.), Karsten Nagel (31.-60. Min.) -  Daniel Burghard 3, Jan Frederik Müller 5, Florian Brinkmeyer, Ingo Hutter 3, Stefan Broßeit 1, Simon Huge (n. e.), Pascal Brüssel , Florian Todeskino 6/3, Jan-Philipp Naumann 4, Ralf Mevert, Dennis Wehmeier 7.

Torfolge: 0:3 (4. Minute), 3:3 (8.), 5:6 (14.), 10:7 (20.), 13:9 (25.),  17:13  -  20:16 (36.), 22:21 (42.), 25:21 (46.), 26:25 (51.), 29:26 (56.), 29:28 (58.) 31:28 (60.), 31:29.