1.Herren: HSG Porta – HSG TuS / EK Spradow 27:27 (15:14) | Drucken |
Geschrieben von: Daniel Franke   
Donnerstag, den 22. Dezember 2011 um 15:04 Uhr

…mal wieder Unentschieden…

Zu Gast bei unserem letzten Heimspiel in diesem Jahr, begrüßten wir die HSG TuS / EK Spradow. Spradow spielt bis jetzt eine sehr gute Saison und steht zu Recht mit an der Tabellenspitze. Bei uns war die Stimmung nach der Weihnachtsfeier am Freitag sehr gut. Auch in diesem, ohne Frage schweren Spiel wollten wir zu Hause nicht verlieren.

Mit Respekt, aber keiner Angst vor dem Gegner gingen wir gut vorbereitet in das Spiel. Die ersten Minuten der Partie gehörten uns. Schnell legten wir eine 3:0 Führung vor (7.min). Dann fing Johann in der Abwehr einen Pass ab und lief den Tempogegenstoß. Beim Wurfversuch, packte ihn sein Gegenspieler Alexander Volsdorf, in den Arm. Dieser sah folgerichtig die rote Karte. Den fälligen 7- Meter, verwandelte Fische zum 4:0 (8.min). Bis zum 8:4 in der 14. Minute spielten wir sehr gut. Die Abwehr stand, Potze im Tor hielt was auf sein Tor kam und im Angriff lief der Ball flüssig und schnell durch die Reihen. Doch Spradow kam immer besser ins Spiel und hatte nach 20 gespielten Minuten den Anschluss zum 10:8 geschafft und glichen beim 13:13 kurz vor der Halbzeit aus. Unsere Abwehr wirkte nicht mehr gut organisiert, vorne fehlten druckvolle Aktionen und viel zu oft wurde versucht durch 1 gegen 1 Aktionen zum Abschluss zu kommen. Mit einer 15:14 Führung gingen wir in die Pause. Wenn man die erste Halbzeit sieht, ist diese Führung allerdings viel zu knapp ausgefallen.

Spradow wollte aufjedenfall etwas Zählbares mit aus unserer Halle nehmen. Uns war klar das noch eine schwierige Aufgabe vor uns lag und mobilisierten für die letzten 30 Minuten in diesem Jahr, die letzten Kräfte.

Nach einem sehr umstrittenen „Kreis ab“ und unzähligen Schritten des Spradowers, glich der Gast zum 15:15 aus.  Schnell schafften wir es uns auf zwei Tore abzusetzen, doch genauso schnell gaben wir diesen Vorsprung auch wieder aus der Hand. Nach dem 18:18 in der 37. Minute ging es nur noch Tor um Tor. Wie schon gegen Ende der ersten Halbzeit, blieb auch in der zweiten Halbzeit das spielerische auf der Strecke, aber wir „kämpften“ Handball. In der 43. Minute ging unser Gast, das erste Mal in Führung (21:22). Doch auch Spradow schaffte es nicht, sich auf mehr als ein Tor abzusetzen. Eddi war es in der 58. Minute vorbehalten den Endstand zum 27:27 zu werfen.

Fazit: Der Endstand war wohl ein gerechtfertigtes Ergebnis. Für uns nach dem Verlauf der ersten Halbzeit zu wenig, aber nach der zweiten Halbzeit muss man damit zufrieden sein. Vergessen sollten wir auch nicht, das Spradow ein echtes Spitzenteam dieser Liga ist und auch bis zum Ende der Serie oben stehen wird.

Wir von der Mannschaft wollen uns auf diesem Weg bei allen Zuschauern für die super Unterstützung zu Hause, aber auch auswärts bedanken. Ein ganz besonderes Lob gilt den Jungs von INFERNO. Wir hoffen, dass ihr uns auch im neuen Jahr so weiter unterstützt und wir dieses dann auch mit dem ein oder anderen Sieg honorieren.

Torschützen: Fische 8/2, Johann „Vince“ 6, Malte 4, Rosi 3/1, Jan – Christoph 3, Axel 2, Eddi 1, Benni, Coorsa, Ernstl, Daniel

Torhüter: Potze (1.-27.), Jorge (28.-60.)

 

WIR WÜNSCHEN EUCH EIN FROHES WEIHNACHTSFEST und EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2012

 

Eure 1. Mannschaft