2.Herren: VFB Holzhausen 1 - HSG Porta 2 27:25 (14:14) | Drucken |
Geschrieben von: Dennis Wehmeier   
Dienstag, den 28. Februar 2012 um 21:56 Uhr

6. Niederlage in Folge für zweite Herren!

Am vergangenen Samstag traf unsere zweite Herren auf die Erstvertretung des VFB Holzhausen. Schon das Hinspiel hatten wir klar mit zehn Toren Differenz verloren. Da unsere aktuelle Form derzeit auch nicht wirklich gut ist also eine alles in allem schwere Aufgabe beim Tabellenfünften. Personell waren zwar alle Mann an Bord, allerdings konnten einige aufgrund von Verletzungen nur eingeschränkt bzw. gar nicht trainieren.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich zu Beginn ein Spiel auf Augenhöhe. Die Führungen wechselten hin und her. Nach ca. einer Viertelstunde konnten wir uns etwas absetzen bis zum Spielstand 11:7. Bis dahin eine sehr gute Vorstellung mit einem starken Torhüter Sascha Gennrich. Dann nutzte Holzhausen aber eine kurze Schwächephase unserer Truppe und konnte kurz vor der Halbzeit  den Rückstand in eine Führung verwandeln. Bis zur Halbzeit  konnten wir aber wiederum ausgleichen.

Nach der Pause agierte Holzhausen stärker als zuvor, besonders die Abwehr war nun griffiger. Uns fehlten nun die einfachen Tore aus dem Rückraum. 2-3 Tore betrug meistens der Vorsprung für unseren Gegner. Erst in der 59. Minute konnten wir nochmal auf 26:25 verkürzen. Spät, aber vielleicht noch nicht zu spät... Doch im folgenden Angriff nutzte Holzhausen ca. 50 Sekunden vor dem Abpfiff eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr zum entscheidenden 27:25. Mit diesem Tor war das Spiel dann endgültig entschieden.

Sicherlich das beste Spiel unserer Mannschaft in diesem bislang verkorksten Jahr. Die kämpferische Einstellung war ok; dies bestätigte auch anschließend der gegnerische Trainer Wilhelm Rösener. Aber am Ende zählen immer noch die Punkte und da standen wir wieder mit leeren Händen da. In der entscheidenden Phase hatte Holzhausen etwas mehr Glück, was ja meist der Fall ist wenn eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel auf eine Mannschaft von unten trifft.

Aufstellung: Karsten Nagel (bei einem 7m), Sascha Gennrich (1.-60. Min)  -  Daniel Burghard 2, Andreas Nagel, Jan-Frederic Müller 2, Stefan Broßeit 1, Simon Huge 1, Ralf Mevert, Florian Todeskino 8/2, Jan-Philipp Naumann, Dennis Wehmeier 3/2, Pascal Brüssel 3, Florian Brinkmeyer (n. e.), Ingo Hutter 4, Arne Dreßler  1.

Torfolge: 2:3 (7. Min.), 5:4 (11. Min.), 6:8 (16. Min.), 7:11 (21. Min.), 12:11 (27. Min.), 14:14   -  18:16 (37. Min.), 22:19 (45. Min.), 25:22 (55. Min), 26:25 (59. Min.), 27:25