1.Frauen: HSG Hüllhorst – HSG Porta 29:19 (11:10) | Drucken |
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 07. Mai 2012 um 18:30 Uhr

Trotz deutlicher Niederlage im letzten Spiel eine tolle Saison!

Am Sonntagnachmittag fuhren wir zum letzten Saisonspiel nach Hüllhorst, die wir im Hinspiel knapp mit 29:26 besiegen konnten. Neben den vier A-Mädels und Andrea halfen aus der 2. Frauen noch Frauke und Valerie aus, so dass wir wieder einen vollen Kader hatten.

 

In der 1. Halbzeit wechselte die Führung hin und her, aber keine Mannschaft konnte sich um mehr als ein Tor absetzen. Vorne war unser Spiel zu unkonzentriert und neben zwei Marken wurden noch weitere gute Torchancen vergeben. Da Hüllhorst aber genau so viele Fehler machte wie wir, stand es zur Halbzeit nur 11:10 für den Gegner.

Bis zur 38. Minute blieben wir noch in Schlagdistanz (15:17), aber dann kam der totale Einbruch. Die Torhüterin aus Hüllhorst hielt nun fast alles und nutzte jeden Ballgewinn, um mit schönen langen Pässen das Tempospiel aufzuziehen. Bei uns klappte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gar nichts mehr und dazu ließen wir wieder einmal die Köpfe hängen. Hüllhorst zog über 24:17 auf 29:19 davon. Es war Tannas Paraden zu verdanken, dass wir keine 30 Gegentore bekamen. Positiv hervorzuheben ist Valerie, die als einzige das machte, was Anne immer von uns verlangt: auf die Nahtstellen stoßen und eins gegen eins gehen. Dadurch erzielte Valerie 4 Tore und war unsere beste Spielerin.

Auch wenn wir uns das letzte Saisonspiel anders vorgestellt hatten, überwog schnell nach dem Spiel die Freude über die super Saison, die wir gespielt haben. Erst nach 14 Siegen in Folge kam die deutliche erste Niederlage gegen den jetzigen Meister der Bezirksliga Altenhagen-Heepen. Am Ende war die Luft dann etwas raus, so dass wir doch noch insgesamt 8 Minuspunkte hinnehmen mussten.

Als Tabellenzweiter wären wir in die Landesliga aufgestiegen, aber die Mannschaft hat sich entschieden auf den Aufstieg zu verzichten. Das ist schon etwas ärgerlich nach der guten Saisonleistung, aber die Vernunft hat gesiegt. Melli wechselt zum Oberligisten TSV Hahlen – hierfür wünschen wir ihr auf diesem Weg erstmal viel Erfolg! Da jedoch somit unsere Haupttorschützin der letzten 2 Jahre fehlt und wir auch nächste Saison keinen breiteren Kader haben als in den letzten Monaten, ist es besser in der Bezirksliga weiter zu spielen.

Trotzdem möchten wir uns noch einmal bei allen Spielerinnen bedanken, die uns immer wieder ausgeholfen haben (alle Namen zu nennen, würde den Artikel jetzt sprengen…). Ohne Euch würden wir nicht auf dem 2. Tabellenplatz stehen! Vielen Dank auch an die Zuschauer, die uns vor allem in den Heimspielen zahlreich unterstützt haben. Wir hoffen, dass wir auch nächste Saison auf euch zählen können!

Eure 1. Frauen