2.Herren: HSG Porta 2 – TV Hille 3 28:27 (11:15) | Drucken |
Geschrieben von: Dennis Wehmeier   
Mittwoch, den 31. Oktober 2012 um 19:08 Uhr

Zweite Herren baut dank glücklichem Heimsieg die Tabellenführung aus!

Der Gegner am vergangenen Wochenende für unsere Zweite Herren hieß TV Hille 3. Die Mannschaft von Trainer Torben Heuer ist eine sehr routinierte Truppe mit Spielern die schon einige Klassen höher gespielt hatten. Als Beispiel sind hier insbesondere Torwart Andre Niermeyer und Shooter Michael Franke zu nennen. Hille hatte in dieser Saison schon durch einen Sieg gegen Oberlübbe 2 und ein Remis gegen Topfavorit Hahlen 2 auf sich aufmerksam gemacht. Wir waren also gewarnt, wollten aber trotzdem unsere bisher guten Leistungen bestätigen. Nicht mit an Bord waren diesmal Trainer Hans-Jürgen Arnold (Urlaub), der zuletzt starke Jan-Frederik Müller (verletzt) und Niklas Schröder (privat verhindert).

Der Start gelang uns in dieser Partie überhaupt gar nicht. 5:1 für unsere Gäste lautete der Zwischenstand nach acht Minuten. Danach konnten wir uns etwas fangen und beim 5:6 hatten wir den Anschluss wieder hergestellt. Wer nun dachte dass die schlechte Anfangsphase nur ein Ausrutscher war, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Bis zur Halbzeit zeigten unsere Truppe eine ganz schwache Leistung. Hille spielte wie gewohnt lange Angriffe eingeleitet von Mittelmann Volker Fiestelmann und erfolgreich abgeschlossen zumeist von Michael Franke (acht Tore im ersten Abschnitt). Beim 9:5 war wieder die alte vier Tore Führung für Hille hergestellt. Interimscoach Ralf Pauser sah sich gezwungen die Auszeit zu nehmen. Danach wurde es zunächst immer noch nicht besser. Im Angriff scheiterten wir entweder an Andre Niermeyer oder am Pfosten bzw. Latte. In der Abwehr waren wir erstmals in dieser Saison ungewohnt passiv, sodass auch unsere Torhüter auf verlorenen Posten standen und kaum einen Ball an die Finger bekamen. Folgerichtig baute unser Gast seine Führung auf 15:9 aus. Das einzige positive in dieser Halbzeit war das wir kurz vor der Pause noch zwei Tore erzielten. Somit hielt sich unser Rückstand mit 15:11 noch einigermaßen in Grenzen.

Nach der Halbzeit konnten wir schnell auf 14:16 aus unserer Sicht verkürzen. Doch näher kamen wir erst einmal nicht heran. Hille behauptete einen 2-3 Vorsprung. Bis zum 23:20 in der 47. Minute sahen die Gäste wie der sichere Sieger aus. Einzig und allein Dennis Groditzki hatten wir zu verdanken dass wir nur relativ knapp hinten lagen. Er allein erzielte unsere ersten sieben Tore im zweiten Abschnitt und ließ sich auch nicht durch Fouls beeindrucken. Der Rest der Truppe zeigte bis dahin immer noch ein schwaches Spiel. Als Ori dann eine kurze Verschnaufpause benötigte wachten aber endlich alle anderen ebenfalls auf. Beim 24:24 (52. Min.) war unser erster Ausgleich erzielt. Drei Minuten später gingen wir das erste Mal überhaupt in diesem Spiel mit 26:25 in Führung. Bei Hille schwanden in der Schlussphase etwas die Kräfte. Gleichzeitig hatte sich unsere Abwehr um den eingewechselten Stefan Broßeit besser auf Michael Franke eingestellt. Und auch unser angeschlagener Torhüter Sascha Gennrich zeigte nun einige Paraden. Beim 28:26 in der 58. Minute sahen wir wie der Sieger aus. Aber Hille konnte noch einmal verkürzen auf 28:27. Im nächsten Angriff schlossen wir zu früh ab, sodass unser Gegner in der letzten Minute nochmal in Ballbesitz kam. Hille probierte mehrmals Michael Franke in Wurfposition zu bringen, was unsere Abwehr aber erfolgreich verhindern konnte. Trotzdem blieb Hille in Ballbesitz. Nach einer Auszeit waren immer noch 15 Sekunden zu spielen und auch der Keeper der Gäste hatte inzwischen sein Tor verlassen. Aber auch mit dem letzten Wurf scheiterten die Gäste an unserer Abwehr.

Als Fazit bleibt festzuhalten das hoffentlich jeder gesehen hat das 70-80% der Leistung nicht reichen um Spiele erfolgreich zu bestreiten. Angeführt vom in der zweiten Halbzeit überragenden Dennis Groditzki konnten wir das Spiel gerade noch rechtzeitig drehen. Ein unentschieden wäre nach dem Spielverlauf sicherlich gerecht gewesen. War der knappe Sieg im letzten Spiel in Stemmer noch verdient, so war es diesmal ein äußerst glücklicher doppelter Punktgewinn. Folge ist das wir nach Niederlagen der Konkurrenten unsere Tabellenführung sogar ausgebaut haben. Ärgste Verfolger von uns (11:1 Punkte) sind nun der TUS 09 (8:4 Punkte) bzw. TSV Hahlen (7:3 Punkte bei einem Spiel weniger).

Im nächsten Spiel müssen wir uns auf jeden Fall wieder steigern, denn es wartet am Samstag Abend Absteiger TuS Barkhausen. Anpfiff beim Derby in Hausberge ist um 18:30 Uhr.

Aufstellung HSG: Karsten Nagel (n. e.), Sascha Gennrich (1.-12., 31.-60. Min.), Domenik Schäffer (13.-30. Min.)  -  Stefan Broßeit 3, Simon Huge (n. e.), Arne Dressler 2, Dennis Wehmeier 5, Ingo Hutter 3, Björn Groditzki, Dennis Groditzki  13/1, Pascal Brinkmeyer 1, Jan Phillip Naumann, Pascal Brüssel 1, Andreas Nagel.

Haupttorschützen TV Hille 3: Michael Franke 10, Volker Fiestelmann 5, Oliver Gartmann, Jens Dullweber und Lars Möhle je 3.