2.Herren: HSG Porta 2 - HSG Espelkamp-Fabbenstedt 44:22 (20:14) | Drucken |
Geschrieben von: Dennis Wehmeier   
Dienstag, den 13. November 2012 um 19:52 Uhr

Kantersieg für Zweite Herren!

Zum vierten Heimspiel der Saison begrüßte unsere Zweite Herren  am vergangenen Wochenende die Spielgemeinschaft von Espelkamp-Fabbenstedt. Die Truppe aus dem Altkreis Lübbecke ist letztes Jahr als Tabellenfünfter aus der 2. Kreisliga aufgestiegen. In der letzten Saison hatten wir schlechte Erfahrungen mit Ihnen gemacht. In der Kreispokal-Endrunde gab es nach einer blamablen zweiten Halbzeit eine verdiente Niederlage gegen den späteren Kreispokalsieger. Diesmal fehlten allerdings mit Ralf Schnittker und Felix Krucke zwei absolute Leistungsträger. Im Gegensatz dazu standen bei uns das erste Mal in dieser Saison alle Spieler zur Verfügung. Somit hatten wir zwei Spieler zuviel und Torwart Domenik Schäffer und Außen Andy Nagel mussten auf der Tribüne Platz nehmen.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten, wobei allerdings die Abwehrreihen vernachlässigt wurden. Besonders das Spiel über den bulligen Kreisläufer konnten wir in den ersten fünfzehn Minuten nur selten verhindern. Unsere Gäste hielten das Spiel bis zum 7:7 (13. Minute) offen und verzeichneten sogar einige Führungen. Danach erzielten wir fünf Tore in Folge. Somit war die Führung das erste Mal etwas deutlicher. Im Angriff lief es fortan sehr gut, besonders Linkaußen Fredda Müller wusste zu überzeugen. Es waren kaum noch Fehlwürfe zu verzeichnen. Und auch die technischen Fehler wurden fast auf einem Minimum reduziert. Einziges Manko war weiterhin die Abwehr. 14 Gegentore waren gegen diesen ersatzgeschwächten Gegner einfach zu viel.

Aber auch die Abwehr wurde in der zweiten Halbzeit endlich besser. Wir sollten nur noch acht Gegentreffer kassieren. Neben der verbesserten Abwehr zeigte auch der eingewechselte Torhüter Karsten Nagel eine gute Leistung. Dadurch konnten wir  im Angriff einen Konter nach dem anderen laufen. Desweiteren konnte Trainer Hans-Jürgen Arnold kräftig durch wechseln, sodass ab der 45. Minute kein einziger Spieler aus der Startformation mehr auf dem Platz stand. Dem flüssigen Kombinationsspiel unserer Mannschaft taten diese Wechsel trotzdem keinen Abbruch. Eine ganz starke Leistung zeigte unser Nachwuchsspieler Arne Dressler. Eingewechselt in der 45. Minute erzielte er noch 6 Treffer aus allen Lagen.

Bis auf den holprigen Start eine insgesamt sehr zufriedenstellende Leistung von unserem Team. In dieser Höhe muss man auch gegen eine schwächere Mannschaft erst einmal gewinnen. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde trotzdem nicht nachgelassen und bis zum Ende konzentriert weiter gespielt. Zu bemerken ist noch das Niklas Schröder den 30. Treffer erzielte (danke für die Kiste Bier) und Arne Dressler sich für den 40. Treffer (Trainerkiste) verantwortlich zeigte.

Im nächsten Spiel wird es nun ungleich schwerer. Wir reisen zum Auswärtsspiel nach Oberlübbe. Anwurf ist am Samstag, 17.11.12 um 17:45 Uhr.

Aufstellung HSG: Karsten Nagel (21.-60. Min.), Sascha Gennrich (1.-20. Min.)  -  Stefan Broßeit 3, Simon Huge 2, Arne Dressler 6/1, Dennis Wehmeier 2, Ingo Hutter 5/1, Björn Groditzki 2, Dennis Groditzki 7, Pascal Brinkmeyer, Jan Frederik Müller 9, Jan-Phillip Naumann 3, Pascal Brüssel 3, Niklas Schröder 2.

Torfolge: 3:4 (6. Min.), 7:7 (12. Min.), 12:7 (16. Min.), 14:11 (22. Min.), 18:12 (27. Min.), 20:14  -  21:15 (32. Min.), 27:15 (39. Min.), 30:18 (45. Min.), 33:18 (48. Min.), 38:21 (53. Min.), 41:22 (57. Min.), 44:22