1.Herren: HSG Porta – HSG Detmold / Hiddesen 35:34 (16:16) | Drucken |
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 27. November 2012 um 11:27 Uhr

Geiler Sieg über den Tabellenführer

Nach unseren ersten glücklich, aber verdienten beiden Auswärtspunkten dieser Serie, folgte am Totensonntag das vorgezogene Spiel gegen den starken Aufsteiger und Tabellenführer aus Detmold / Hiddesen. Die Mannen um den sympathischen Trainer Andre Bailey spielen eine super Serie. Als Aufsteiger zeigen sie der Liga, was eine schnelle Mitte und Tempospiel bringen kann.

Mit lediglich einer Niederlage im Gepäck betrat der Gegner die heimische Karl-Krüger-Arena. Detmold zeichnet sich durch einen eingespielten Kader aus, aus dem mit Jasmin Baltic, letzte Serie noch in Bad Oeynhausen, und Bernhard Mager, ehemals TV Verl, jedoch zwei Akteure herausragen. Wir wussten, dass der Gegner stark aufs Tempo drückt und aus einer guten Defensive kommt. Bei uns musste erneut Fische passen, der immer noch an den Folgen seiner Bänderprobleme leidet.

 

Das Spiel begann naja mehr so mittel, schnell lagen wir mit 0:2 hinten, konnten aber postwendend ausgleichen. Jedoch zeigten die Gäste warum sie Tabellenführer sind. Jeder kleine Fehler vorne wurde eiskalt ausgenutzt. Somit stand es nach 12 Minuten 3:6. Dieser 3-Tore-Abstand verfolgte uns bis zur 26 Min. Hinten oft zu zaghaft, kam der Gegner immer wieder zu seinen Toren. Jedoch konnte er den Abstand auch nicht vergrößern, da wir gut und variabel drauf geantwortet haben. Vor allem Patty zeigte in HZ eins eine starke Leistung. Mit Druck zum Tor gelang es ihm immer eine Lücke für seinen Nebenmann zu reissen oder selbst erfolgreich einzunetzen. Auszeit beim Spielstand von 12:15. Durch zwei weitere Treffer von Patty, JC und Johann ging es nach 30 Minuten mit 16:16 zum Pausentee.

Mit neuem Elan, aber mit 3-facher Unterzahl starteten wir in die zweite Halbzeit. Klar vorher besprochen, hielten wir uns an das Ausgemachte und konnten durch Malte sogar einen Treffer erzielen. Jedoch auch Detmold nutzte den Platz und erzielte die Treffer zum 17:18. Wie in der ersten Halbzeit konnte sich auch jetzt keine Mannschaft vorentscheidend absetzen. Es blieb immer bei einem knappen Vorsprung der Gäste. In den folgenden 20 Minuten schafften wir es nicht den Ausgleich zu erzielen, obwohl wir mehrfach die Chancen dazu hatten. Doch erneut waren es immer wieder Kleinigkeiten, die uns um den Erfolg brachten. Hier ein technischer Fehler, da eine Ballabgabe zum Gegner, dusselig verworfene Bälle. Mit einem „wie viel Chancen wollen wir noch liegen lassen, wir bringen uns um unseren eigenen Lohn“ brüllte Otmar auf uns ein. Und siehe da. In der 52. Minute war der Ausgleich geschafft. In den letzen 8 Minuten kochte endlich auch die Halle. Jetzt waren es besonders Coorsa und Malte, die super aufspielten. Costa nahm sein Herz in die Hand, spielte stark auf, traute sich was zu und zeigte was er kann. Die erste Führung war beim 33:32 in der 58. Minute durch ihn geschafft. Unentschieden, JC mit seinem 7. Treffer brachte uns die erneute Führung zum 34:33. 22 Sekunden vor Ende gelang dem starken Youngster der Gäste von Halblinks ein echter Kracher in den Torwinkel, erneut der Ausgleich. Wir mal wieder in Unterzahl. Auszeit. Lange spielen und einen Punkt sichern, dass war oberste Priorität. Jedoch gelang es Malte, nach tollem Zuspiel von JC, uns mit 35:34 in Führung zu bringen. Die Hallenuhr stand bei 59.59 als der Trainer der Gäste zur Auszeit bat. Aus welchen Gründen auch immer, meinten die Herren in schwarz, dass allerdings noch 4 Sekunden zu  spielen sind. In den verbleibenden Sekunden gelang es Detmold allerdings nicht einen Spieler in eine gute Wurfposition zu bringen und wir blockten den letzen Ball ab. Kollektiver Jubel in unseren Reihen, Kreis gemacht, gefeiert. Herzlichen Glückwunsch!!!!!

Fazit: Toller Mannschaftsgeist mit starkem Kampf bringen uns den verdienten Lohn. Patty in Halbzeit eins, sowie Costa und Malte in HZ zwei sind dieses Mal sehr positiv zu erwähnen. Trotz häufiger Unterzahl haben wir uns nicht nervös machen lassen und den zahlreichen Zuschauern ein tolles Spiel geliefert. Stark auch, wie die Fans uns endlich wieder unterstützt haben, hier ein besonderer Dank an Timmi und den Fanclub. Weiter so!!!!

Nächstes Wochenende ist nun spielfrei, so dass es einen Weihnachtsmarktbesuch in Veltheim geben wird. Eine Woche später geht es dann zu Schnaki`s EURO-Fightern.

Tore: Patty 9/2, JC 7, Coorsa 6, Malte 6, Fabi 4, Johann 3

Spielfilm: 0:1, 2:2 (6.min), 3:6 (12.min), 9:12 (21.min), 12:15 (27.min), 16:16 (30.min), 17:19 (35.min), 21:23 (39.min), 25:27 (45.min), 30:30 (53.min), 32:32 (57.min), 3434 (60.min)