2.Herren: HSG Porta 2 - TuS Lerbeck 33:26 (19:13) | Drucken |
Geschrieben von: Dennis Wehmeier   
Mittwoch, den 23. Januar 2013 um 19:39 Uhr

Zweite Herren feiert verdienten Sieg zum Rückrundenauftakt!

Zum Rückrundenauftakt in der 1.Kreisliga begrüßte unsere Zweite Herren den TuS Lerbeck in der heimischen Karl-Krüger-Halle. Lerbeck hatte einen schlechten Saisonstart zu verzeichnen und trennte sich daraufhin von Spielertrainer Thomas Fortunato. Der neue Trainer Peter Eckhout bracht neuen Schwung in die Truppe. Nach zuletzt 9:1 Punkten war ein sicherer Mittelplatz die Folge. Bei uns fehlten in diesem Porta-Derby neben den beiden A-Jugendlichen Arne Dreßler und Domenik Schäffer auch weiterhin Torjäger Dennis Groditzki. Trotzdem wollten wir unsere gute Heimbilanz (11:1 Punkte) beibehalten. Im Hinspiel zeigten wir eine überragende erste Halbzeit und konnten einen sicheren Auswärtssieg einfahren. Auch an diesem Tag sollte sich der Spielverlauf ähnlich wie im Hinspiel gestalten...

In der Anfangsphase entwickelte sich ein torreiches, aber ausgeglichenes Spiel. Nach ca. zehn Minuten konnte sich Torhüter Sascha Gennrich die ersten Male auszeichnen, sodass wir uns etwas absetzen konnten. Nach zwanzig Minuten führten wir bereits mit 13:6, bevor der Gästetrainer eine Auszeit nahm. Unser Gegner konnte sich wieder im Angriff etwas fangen und erzielte einige Tore über den Kreis. Aber auch unser Angriff zeigte sich trotz des Ausfalls von "Ori"  weiterhin von der besten Seite. Trainer Hans-Jürgen Arnold sprach von einer sehr guten Leistung in der ersten Halbzeit. Folgerichtig zeigte die Anzeigetafel ein 19:13 für unser Team.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben wir zunächst weiter konzentriert. Nach und nach konnten wir unsere Führung ausbauen. Beim Stand von 28:19 in der 45. Minute war das Spiel entschieden. Lerbeck (übrigens angetreten ohne unseren langjährigen Teamkollegen Christian Saak) produzierte einfach zu viele Fehler an diesem Tag. Uns reichte eine solide Vorstellung in der zweiten Halbzeit. In der 52. Minute erzielten wir das 33:21 und alles deutete auf einen Kantersieg hin. Leider verabschiedeten wir uns mit dem 33. Treffer aus der Torstatistik. Lerbeck konnte dadurch in den letzten Minuten das Ergebnis einigermaßen erträglich gestalten.

Über die letzten Minuten hüllen wir am besten den Mantel des Schweigens. Davor war es aber ein sehr zufriedenstellender Auftritt unserer Mannschaft. Beide Torwarte wussten ebenso wie fast alle Feldspieler weitestgehend zu überzeugen. Dieser deutliche Sieg gibt mit Sicherheit Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben.

Zunächst spielen wir am kommenden Sonntag um 14:45 Uhr in Dankersen gegen Meißen. Danach folgt das mit Spannung erwartete Derby gegen Möllbergens Reserve, bevor wir dann zum Tabellenvierten aus Hüllhorst reisen müssen.

Aufstellung HSG: Karsten Nagel (31.-60. Min.), Sascha Gennrich (1.-30. Min.)  -  Stefan Broßeit (n. e.), Simon Huge 3, Dennis Wehmeier 5, Björn Groditzki 1, Ingo Hutter 7/2, Pascal Brinkmeyer 3/1, Jan Frederik Müller 4, Andreas Nagel, Jan-Phillip Naumann 2, Pascal Brüssel 5/1, Niklas Schröder 3

Torfolge: 4:4 (5. Min.), 7:4 (10. Min.), 8:6 (13. Min.), 13:6 (19. Min.), 15:9 (24. Min.), 19:13   -  20:15 (33. Min.), 25:19 (41. Min.), 28:19 (45. Min.), 31:20 (49. Min.), 33:21 (52. Min.), 33:26.