1.Herren: LIT Handball NSM 3 – HSG Porta 23:19 (13:7) | Drucken |
Geschrieben von: Daniel Franke   
Donnerstag, den 07. März 2013 um 21:20 Uhr

Auswärts wieder mal ein Rückschritt – Angriff indiskutabel

Zum Auswärtsspiel in der schicken „LIT-Arena“ konnten wir erneut nicht in Bestbesetzung antreten. Nachdem unter der Woche schon der Ein- oder Andere mit Grippe zu kämpfen hatte, konnte dieses Mal Fische nicht mit eingreifen. Ansonsten aber komplett wollten wir natürlich die nächsten 2 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Die „Nordies“ befinden sich im unteren Drittel der Liga, aber in diesen Situationen weiß man nie, wer auf einmal alles aufläuft. A-Jgd., 2. Mannschaft, …? Gestützt auf Hanfi im Tor verfügt die Mannschaft trotzdem über genügend Qualität im Kader.

 

Die ersten acht Minuten der Partie begannen gleich schlecht für uns. 3 Gegentore und vorne keins erzielt. Über 2:6 und 3:7 nach 18 Minuten, war es an der Zeit durch eine Auszeit die Mannschaft wachzurütteln. Sie hatte auch kurzfristig gewirkt, denn wir verkürzten durch 2 Tore von Johann auf 5:7. Jedoch durch schwache Torausbeute und eine 6-minütige Auszeit gelang es den Gastgebern sich erneut deutlich mit 6:12 abzusetzen. Mit 7:13 ging es dann zum Pausentee. Zum Glück zeigte die Abwehr, incl. Potze eine ordentliche Leistung, sonst wäre zu diesem Zeitpunkt die Messe schon gelesen gewesen.

Es konnte nur besser werden. Und das wurde es auch. Wie ausgewechselt kamen wir aus der Kabine. Körpersprache war da, Deckung weiterhin gut und auf einmal wurde sogar das Tor getroffen. Durch jeweils 2x Patty und Johann und sogar 4 Treffern von Malte stand es nach 45 gespielten Minuten auf einmal 16:17. Die Littis nahmen eine Auszeit. Entgegen der Absprache weiterhin das Tor zu treffen, schlossen wir nun an unser schlechtes Spiel vor der Pause an. Wie abgeschnitten gaben wir das Spiel aus der Hand. Über 16:22 ging das Spiel dann mit 19:23 verloren. Das schlechte Mannschaftsspiel aus den ersten 30 Minuten hatte sich leider wieder eingeschlichen. Schlimmer noch, was in den letzten 15 Minuten der Partie passierte. Zu den überhasteten Abschlüssen kamen nun noch bestimmt 5 Abspielfehler ins Seitenaus hinzu. Nach der Aufholjagd ließen wir den Gegner leider wieder zurück in die Partie. Die Nordies lösten das gut, spielten ruhig weiter und kamen vor allem über den A-Jugendlichen Wiese zum Torerfolg.

Fazit: Ein neuerlicher, kaum erklärbarer Rückschritt der Mannschaft. Sage und Schreibe 42!!!!! Wurf- und technische Fehler sprechen eine deutliche Sprache. Von Rückraum links bis Rechtsaußen ohne Kommentar. Lediglich KL, sowie LA und Torhüter mit Normalform. Trotzdem sind wir in der 2. HZ sogar beim 16:17 auf ein Tor dran. Erschreckend war auch, dass wir bestimmt 5-6 Bälle ins Seitenaus beförderten. Entweder spielen fast alle gut oder fast alle schlecht. Das ist eine Situation, an der wir auf jeden Fall arbeiten müssen, denn mehr als 3 Ausfälle sind von fast keiner Mannschaft zu kompensieren. Jedoch positiv ist erneut das Abwehrverhalten incl. der Torhüter zu nennen. Endlich spielen wir aggressiv und können uns auf unsere Torleute verlassen, prima.

Tore: Johann 8, Malte 4, Patty 4/1, Fabi 2, Beke 1, Benni, Darrel, Jan, JC, Freddy, Coorsa

Im Tor: Potze (1.- 45.), Jorge (45.-60.)

Weiter geht es am Sonntag, 10.03.2013 mit einem Heimspiel gegen den TuS Brake.