1.Frauen: Eintracht Oberlübbe 2 - HSG Porta 22:23 (13:9) | Drucken |
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 06. Mai 2013 um 17:49 Uhr

Wir können auswärts doch noch gewinnen!

Zum letzten Saisonspiel ging es nach Oberlübbe, die am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Möllbergen den Klassenerhalt gesichert hatten und somit gegen uns nicht mehr mit Spielerinnen aus der Verbandsliga aufliefen. Anne verlangte von uns im letzten Spiel noch einmal das Beste aus uns herauszuholen, um mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu gehen. Verletzungsbedingt fehlten Natalie und Vizi, aber wir hatten trotzdem noch 3 Feldspieler zum Wechseln.

Die erste Viertelstunde war eine absolute Katastrophe: im Angriff schlossen wir entweder viel zu schnell ab, spielten den Ball ins Seitenaus oder sogar direkt in die Arme des Gegners und in der Abwehr wurde überhaupt nicht zugepackt. Folgerichtig lagen wir schnell 0:5 hinten, Anne musste eine frühe Auszeit nehmen und erst nach 8 Minuten gelang uns der erlösende erste Torerfolg. Aber auch danach wurde es vorerst noch nicht viel besser: nach 20 Minuten führte Oberlübbe immer noch mit 6 Toren. Danach gelangen uns jedoch 4 Tore in Folge, so dass wir beim 9:11 zum ersten Mal in Schlagdistanz waren. Leider waren wir kurz vor der Halbzeit noch einmal unkonzentriert, Oberlübbe erzielte 2 Tore und es ging mit 9:13 in die Halbzeit.

Auch in der 2. Halbzeit sah es zunächst danach aus, als ob wir nicht weiter herankommen sollten: mit 10:16 und 13:18 nach gut 40 Minuten hielt Oberlübbe uns weiterhin auf Abstand. Doch danach kamen wir richtig in Schwung und konnten innerhalb von 10 Minuten auf 18:19 verkürzen. In den letzten 20 Minuten stand unsere Abwehr auch bombensicher, insbesondere Valerie spielte den gegnerischen Angreifern immer wieder den Ball aus der Hand. Durch Nines Torerfolg zum 21:20 gingen wir nach 54 Minuten zum ersten Mal in Führung. Oberlübbe konnte zwar noch ein letztes Mal ausgleichen, aber durch Tore von Kira und Micky konnten wir 2 Tore vorlegen und der letzte Treffer von Oberlübbe war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Nachdem es in den ersten 15 Minuten nach einem Debakel aussah, haben wir danach - wie von Anne gefordert - den Kampf angenommen und das Spiel doch noch gedreht. Das war das erste Auswärtsspiel in dieser Saison, in dem wir überhaupt gepunktet haben. Schade, dass wir erst in den letzten Spielen gezeigt haben, dass wir eigentlich doch besser spielen können. In der ersten Saisonhälfte hatten wir teilweise nur 3 Rückraumspieler, was einfach zu wenig war. Erst durch die Hilfe von Katrin und Valerie aus der 2. Mannschaft sowie durch die Rückkehr von Nine nach langer Verletzung wurde die Last auf mehrere Schultern verteilt und es lief besser. Trotzdem konnte der Abstieg nicht mehr verhindert werden und nächste Saison wird es unter dem neuen Trainer Ernstl einen Neuanfang geben.

Nadine (1. - 7. Min.), Tanna (8. - 60.Min.), Micky 8/4, Nine 4/1, Katrin 3, Eileen 3, Valerie 2, Kira 2, Kathi 1, Alex, Carina