1.Frauen: TVE Röcke – HSG Porta 13:20 (7:12) | Drucken |
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Sonntag, den 06. Oktober 2013 um 08:27 Uhr

Erster Auswärtssieg in der Kreisliga

Nach einem spielfreien Wochenende ging es am frühen Samstagnachmittag nach Bückeburg zum nächsten Auswärtsspiel gegen Röcke, die ihre beiden bisherigen Spiele knapp verloren hatten. Ernstl hatte in der Besprechung beim Abschlusstraining seine Zielsetzung deutlich gemacht: 6:0 Punkte aus den drei Spielen bis zur nächsten längeren Pause müssen geholt werden, wenn wir oben mitspielen wollen. Jedoch traten wir wieder nur mit 3 Auswechselspielern an, wobei Christin und Lilly noch angeschlagen in die Partie gingen und Eileen sich zur Verfügung stellte.

 

Röcke legte 1:0 vor, doch bis zum 4:4 nach 8 Min. ging es danach Tor um Tor. Unsere Abwehr hatte sich in der Anfangsphase noch nicht gefunden und die gegnerischen Spielerinnen konnten teilweise unbedrängt auf Nadines Tor zulaufen. Die nächsten 8 Minuten blieben komplett torlos und waren geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. Nach dem 5:4 durch Röcke in der 16. Minute nahm Ernstl eine Auszeit, die fruchtete: es folgten 3 Tore von Lilly, Katrin und Kira, so dass wir auf 5:7 vorbeizogen. In den letzten 10 Minuten war es insbesondere Kira, die mit 5 Toren (davon 3 Siebenmeter) dafür sorgte, dass wir mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine gingen. Katrin erzielte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff durch einen Tempogegenstoß noch das 7:12.

Die Mädels begannen die 2. Halbzeit so, wie sie die erste beendet hatten: die Abwehr stand nun viel besser und vorne wurde Druck auf die Abwehr ausgeübt. Dadurch konnte die Führung sogar noch auf 9:16 ausgebaut werden. Durch eine Abwehrumstellung des Gegners wurden wir noch einmal kurz aus dem Konzept gebracht und es folgten 10 torlose Minuten. Zum Glück machten die Spielerinnen aus Röcke jedoch selbst auch genug technische Fehler oder Nadine raubte ihnen mit ihren Paraden den Nerv, so dass sie „nur" auf 12:16 verkürzen konnten. Als Nine und Lilly nach knapp 50 Minuten die Tore zum 12:18 erzielten und der Gegner selbst 12 Minuten das Tor nicht traf, war der Sieg sicher. Christin traf mit Unterstützung der gegnerischen Torhüterin noch zum Endstand von 13:20.

Bis auf die erste Viertelstunde war es - insbesondere in der Abwehr - eine zufrieden stellende Leistung, auf die man aufbauen kann. Man muss aber auch sagen, dass Röcke schwach spielte, viele Fehler produzierte und nicht wirklich für einen Sieg in Frage kam. Nun sind die ersten zwei von sechs geforderten Punkten geholt. Nächsten Sonntag geht es im letzten Heimspiel dieses Jahres gegen Lahde/Quetzen 2, wo wir hoffentlich mit Unterstützung einiger Zuschauer die nächsten beiden Punkte zuhause behalten können.

Nadine (17 Paraden), Kira (7/5), Katrin (5), Christin (2), Valerie (2), Lilly (2), Nine (1), Natalie (1), Kathi Weeke, Eileen