2.Herren: HSG Porta 2 – HSG Vlotho/Uffeln 18:27 (8:14) | Drucken |
Geschrieben von: Dennis Wehmeier   
Freitag, den 11. Oktober 2013 um 17:19 Uhr

Erneute Niederlage für HSG Porta 2!

Am vierten Spieltag der 1. Kreisliga musste unsere Zweite Herren daheim gegen den Tabellenführer HSG Vlotho/Uffeln antreten. Uns war die Schwere der Aufgabe bewusst, wollten aber trotzdem alles geben um eventuell eine Überraschung zu schaffen. Bei uns fielen Andreas Nagel (verletzt) und Ingo Hutter (krank) aus. Vlotho überzeugte als Aufsteiger in den ersten Spielen völlig. Nach knappen Siegen zu Saisonbeginn gab es am letzten Wochenende einen 32:20 Kantersieg gegen den Favoriten aus Hüllhorst.

Vlotho legte gleich zu Beginn eine 2:0 Führung hin. Wir kämpften uns beim 3:4 aber wieder heran. Durch einige technische Fehler im Angriff konnten sich die Gäste schnell wieder absetzen. 5:10, 6:12 und 8:14 zur Halbzeit hießen die deutlichen Zwischenstände zur Pause. Nach dem Wechsel kamen wir wieder nicht ins Spiel und in der 45. Minute beim Stand von 11:21 war das Spiel bereits entschieden. Es deutete sich sogar ein Heimdebakel an. Danach konnten wir aber immerhin einigermaßen mithalten. Somit wurde die Heimniederlage einigermaßen in Grenzen gehalten. Vlotho konnte Ihren Vorsprung nicht mehr weiter ausbauen. Das Endergebnis von 18:27 aus unserer Sicht spricht aber eine ganz deutliche Sprache.

An diesem Tag zeigte bis auf Torwart Domenik Schäffer kein Spieler Normalform. Sowohl aus dem Rückraum als auch von den Außen bis hin zum Kreis wurden klarste Chancen vergeben. Hinzu kam wieder eine Vielzahl an technischen Fehler.  In der Abwehr wurde zwischendurch mal aggressiv gedeckt, aber leider nicht das komplette Spiel. Der Tabellenführer aus Vlotho gelang aufgrund dessen ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Auswärtserfolg. Sie überzeugten durch mannschaftlicher Geschlossenheit, einer guten Deckung und überragender Einzelspieler wie Nils Südmeyer und Torben Hanke.

Unser nächstes Spiel ist am kommenden Samstag in Hüllhorst. Anwurf ist um 15:30 Uhr.

Aufstellung HSG: Karsten Nagel (1.-20. Min), Sascha Gennrich (21.-40. Min.), Domenik Schäffer (41.-60. Min.)  -  Edmund Schäfer 1 , Dennis Wehmeier 2,  Jan Frederik Müller 2, Axel Bekemeyer 4, Pascal Brüssel, Daniel Korfsmeier 1, Arne Dressler 7/2, Simon Huge, Björn Groditzki 1, Daniel Franke.