1.Herren: HSG Altenbeken/Buke - HSG Porta 26:31 (13:15) | Drucken |
Geschrieben von: Jens Dreischmeier   
Montag, den 14. Oktober 2013 um 13:51 Uhr

Kein Tiki-Taka – Wir gewinnen nur über den Kampf

Starke Mannschaftsleistung beim Auswärtserfolg

Zum Zweiten und zugleich weitesten Auswärtsspiel reisten wir am vergangenen Samstag ins Paderborner Land zu der sympathischen Truppe von Trainer Jörg Harke. Altenbeken stand mit 4:4 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Zum Spiel: der Anfang gelang uns ganz gut und wir konnten zweimal durch Jan-Christoph mit 2:0 in Führung gehen. Doch schon nach 6 gespielten Minuten glich der Gastgeber zum 3:3 aus.

Dann blieb das Spiel immer knapp. Zwar konnten wir immer wieder mit 1 bis 2 Toren in Führung gehen, jedoch gelang Altenbeken auch immer wieder der Anschluss. Patrick Kurz, mit 6 Toren der erfolgreichste Angreifer in Halbzeit 1, war von der Abwehr nur schwer zu kontrollieren. Trotz sechs vergebener Hochkaräter, alleine 4 Gegenstöße, gingen wir mit einer 15:13 Führung in die Pause. „Das wird hier kein Tiki-Taka heute. Wir gewinnen das Spiel nur, wenn wir den Kampf annehmen", bläute Otmar seinen Jungs in der Halbzeitansprache ein. Und das taten wir hervorragend. Denn auch in HZ war das Spiel bis zur 51 Min immer eng. Anfang der Hälfte zeigten JC und Johann eine prima Leistung. Die Beiden waren für 6 von 7 Toren zuständig. Nachdem Fabian einen 7-Meter sicher verwandelte, Costa anschließend Verantwortung übernahm und zweimal in Reihe traf, stand es 26:24. Auch die letzten 4 Treffer gingen auf das Konto von Patty und Stefan. Vorne spielten wir sehr konzentriert und in der Abwehr brachten wir den Gegner nun zu schnellen und unvorbereiteten Abschlüssen, die Jorge zu nichte machte. So schafften wir in den letzten 9 Min. noch ein 5:2 und der Sieg ging, wenn auch ein, zwei Tore zu hoch, völlig verdient an uns.

 

Fazit: In einem guten Landesliga Spiel entführen wir verdient beide Punkte aus Altenbeken. Beide Mannschaften zeigten stellenweise tollen Handball. Durch die hohe Konzentration auch zum Schluss des Spiels, haben wir nun alle vier Begegnungen erfolgreich bestritten. Johann zeigte eine der besten Leistungen in den letzten Jahren, er hat vorne stark geackert und war ein ständiger Unruheherd. Patty zog die Fäden von der Mittelposition mit eiserner Disziplin. Das hat mich wirklich überzeugt, so Otmar in der Presse.

„ Ich bin stolz darauf wie geschlossen meine Spieler in diesem Spiel aufgetreten sind", lobte der Trainer.

Tore: Patty 9/2, Jan-Christoph 7, Coorsa 6, Johann 4, Nicholas 3, Fabi 2/1, Jan, Olli, Pille, Pascal

Spielfilm: 1:0, 2:0 (5.min), 6:6 (13.min), 9:8 (21.min), 12:10 (24.min), 15:13 (30.min), 16:16 (32.min), 21:20 (41.min), 24:23 (46.min), 26:24 (51.min), 28:26 (54.min), 31:26 (60.min)

Nun folgt erst einmal die Herbstpause. Unser kommendes Heimspiel ist auf Sonntag, den 03.11.2013 um 17.00 Uhr verlegt worden. Gegner ist dann die Wundertüte aus Lemgo III. Da normalerweise noch Ferien sind, werden die Lemgoer sicherlich den ein- oder anderen Jugendspieler oder Doppelspielrechtler mitbringen.