1.Herren: HSG Porta - TV Großenmarpe 31:26 (15:11) | Drucken |
Geschrieben von: Jens Dreischmeier   
Mittwoch, den 18. Dezember 2013 um 11:52 Uhr

Glanzloser Sieg im letzten Heimauftritt 2013

Zum letzten Heimspiel diesen Jahres empfingen wir die Mannschaft des TV Großenmarpe. Die Mannen um Trainer Moppel Lehmeier erreichen völlig unterschiedliche Ergebnisse. Nach nicht eingeplanter Niederlage gegen Kellerkind Dünne horchte die Mannschaft letzte Woche mit dem Kantersieg über das Sachsenroß aus Hille auf. Hier war Torwart Chrissi Harst der überragende Spieler. Dreh- und Angelpunkt sind Sven Toepelt und Top-Allrounder David Tölle. Diese drei können ein Spiel ganz alleine entscheiden.

Auf unserer Seite waren alle Mann an Bord und wir wollten natürlich unser Spiel gewinnen. Großenmarpe musste mit dem Ausfall von Sven Toepelt klarkommen, der erkrankt war. Jedoch gelang den Gästen der Start hervorragend. Nicht nur das 0:1 fiel, sondern bevor wir wach wurden, stand ein 0:4 an der Anzeigetafel.

3 mal Patty und jeweils 1 mal Olli und Stefan brachten uns dann jedoch auf 5:6 heran. Benni glich erstmals in der 16 Min. zum 7:7 aus. In der nächsten Abwehraktion verletzte sich unser Abwehrchef Olli bei einer unglücklichen Blockaktion schwer an der linken Hand und musste mit dem Krankenwagen ins Klinikum abtransportiert werden. An dieser Stelle erstmal gute Besserung und schnelle Genesung an unseren „Roggisch“. Jedoch blieben wir anschließend ruhig und Malte ersetzte Olli. Malte fügte sich gleich super mit seinem ersten Tor zum 8:8 ein. Nun fingen wir endlich an konzentrierter zu spielen. Eine agressivere Deckung mit einem guten Jorge dahinter und gutes Umschalten nach vorne brachten uns über 10:9, 15:10 das Halbzeitergebnis von 15:11.

Erneut Malte gelang der erste Treffer in HZ zwei. 2 mal Passi und 1 mal Nicka sorgten anschließend für eine deutliche 19:11 Führung. Erneut ein guter Start in HZ zwei. In der Folgezeit begannen wir schon zu wechseln, jedoch blieb die Führung konstant und als in der 49 Min. ein 27:18 auf der Anzeige erschien, war die Vorentscheidung gefallen. Denkste. Ein paar Entscheidungen später stand es nur noch 27:22. Wir ließen uns von der Hektik anstecken und als das 28:25 in der 56 Min durch die Gäste fiel, nahmen wir unsere Auszeit. Ruhige Ansprache und klare Anweisungen. Der gerade in der zweiten Hälfte sehr starke Costa machte mit zwei Treffern die Entscheidung klar und JC erzielte kurz vor dem Abpfiff noch das 31:26 für unsere Farben.

Fazit: Kein schöner Sieg, aber ein Verdienter. Gute 25 Min reichten heute zum Glück aus. Stark spielten der oben erwähnte Costa und Malte. Sehr präsent sowohl in der Deckung, als auch im Angriff. Somit bleiben wir Tabellenführer Brake auf den Fersen.

Tore: Stefan 8, Patty 5/2, Malte 5, JC 3, Fabi 3, Pascal 2, Nicholas 2, Olli 1, Jan 1, Benni 1

Spielfilm: 0:1, 1:5 (8.min), 3:5 (10.min), 7:7 (16.min), 10:9 (21.min), 15:11 (30.min), 19:12 (36.min), 24:17 (45.min), 27:18 (49.min), 28:22 (53.min), 29:26 (58.min), 31:26 (60.min)

Weiter geht es nun am kommenden Samstag, den 21.12.2013 mit dem letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr gegen die Residenzler aus Detmold/Hiddesen. Die Mannschaft um Spielgestalter Jess Baltic und Kreisläufer Bernhard Mager steht im Mittelfeld der Liga und will mit Sicherheit ihr letztes Heimspiel gewinnen. Detmold ist die einzige Mannschaft, die gegen den Tabellenführer aus Brake einen Punkt holen konnte.