3.Herren: HSG Porta 3 - HSV Minden Nord 20:23 (10:10) / NSM Lit 6- HSG Porta 3 29:22 (17:8) | Drucken |
Geschrieben von: Johannes Engelhardt   
Mittwoch, den 12. Februar 2014 um 19:57 Uhr

2. + 3. Pleite am Stück für die Dritte

Im 3.Rückrundenspiel ging es für die Dritte gegen den Tabellendrittletzten aus Stemmer. Wir gingen also als Favorit ins Rennen, sollten aber später eines besseren belehrt werden . Wir hatten wieder mal einen vollen Kader, allerdings gingen wir ohne Michael, der wahrscheinlich den Rest der Saison aufgrund von Schulterproblemen ausfällt und Horst der uns leider auch nicht zur Verfügung stand.

Das Spiel ging sehr zäh, aber mit Vorteilen für uns los, sodass nach 16 Minuten ein 5:1 Vorsprung auf der Tafel stand. Wir spielten aber keineswegs gut und unser Gegner bis dato auch nicht, dieser drehte dann aber auf bzw. nutzte unsere Fehler und es stand 5:5, wir führten bis zur Halbzeit immer wieder mit 1-2 Toren , kassierten aber kurz vor der Halbzeit das 10:10 Unentschieden aus dem Tempogegenstoß.

Die 2.Halbzeit war auf unseren Seiten quasi eine Two-Men Show , Johannes 7/1 und Bohnie 3/1 warfen sämtliche 10 Tore und hielten uns so weiter im Spiel.
Der Spielstand lautete während der gesamten 2.Spielhälfte immer -2 oder -3 , einmal gingen wir zwar noch 16:15 10 Minuten vor dem Ende im Führung, das Spiel entglitt uns aber wieder und war beim 19:23 nach 58 Minuten entschieden. Schlussendlich endete das Spiel 20:23 für Stemmer. Wir verloren dieses Spiel auch völlig zurecht, 11 technische Fehler und 23 Fahrkarten sind zuviele um ein Spiel zu gewinnen.

Aufstellung HSG Porta: Hendrik Riechmann 8/1 Paraden ( 1.-51. Minute), Jens Dreischmeier 1/1 Parade ( 51.-60. Minute) - Johannes Engelhardt 7/1, Martin Bohnsack 7/4, Tobias Schäfer 2, Christian Müller 2, Ralf Mevert 1, Jan Hendrik Grasmann 1, Lars Grieger, Rüdiger Bode, Jens Utermark, Martin Zintz, Detlef Delius(n.e.) und Ralf Pauser(n.e.)

Im aktuellen Spiel führte es uns am Sonntagmorgen in die Lit-Arena nach Nordhemmern. Wir trafen hier auf eins der Spitzenteams der Liga, welches sehr abgezockt agierte und uns vor starke Probleme stellte.

Wir hatten quasi von Beginn an keine Chance und gingen über 3:6, 4:14 und 8:17 in die Pause. In der 2.Halbzeit sollte es sich dann ein wenig bessern sodass wir mehrere Male auf 6 Tore an NSM dran waren, es sollte aber nur ein Aufbäumen unsereseits sein. Und das Spiel ging so schlussendlich über 18:11, 20:13, 22:15, 24:18 und 27:20 29:22 für NSM zu Ende . Wir bekamen im gesamten Spiel den Rückraumlinken von NSM überhaupt nicht in den Griff, sodass dieser 8 Tore aus dem Spiel heraus erzielen konnte. Zudem gingen wir kein einziges Mal in Führung und verloren deshalb auch völlig zurecht. Die nächsten Spiele werden wieder absolute Brocken, die vor uns liegen in Hüllhorst und NSM 6. Es wird also nicht leichter, sondern eher schwerer in dieser Saison.

Aufstellung HSG Porta: Hendrik Riechmann 8 Paraden - Pascal Brinkemeyer 6, Johannes Engelhardt 5/1, Ralf Mevert 4, Matthias Schonebohm 2/1, Lars Dreßler 1, Tobias Schäfer 1, Jan-Hendrik Grasmann 1, Ralf Pauser 1, Jens Utermark 1 und Martin Zintz