2.Herren: TuS 09 Möllbergen - HSG Porta 2 35:30 (16:16) | Drucken |
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 09. September 2014 um 09:07 Uhr

Nach einer guten und sehr anstrengenden Vorbereitung in welcher die Mannschaft gut mitgezogen hatte, freuten wir uns auf unser erstes Saisonspiel. Zu dem mussten wir zum Aufstiegsfavoriten und Nachbarn TuS 09 Möllbergen. Also gleich ein richtiger Wegweiser zum Auftakt.

Hochmotiviert trafen wir uns eine Stunde vor Spielbeginn in Hausberge. Mit dabei waren auch unsere Neuzugänge Christian Neufeld (TSG Hohenhausen), Nico Kolowsky (TSV Hahlen A - Jugend), Jan - Phillip Naumann (1.Herren) und Hendrik Hinkelmann (nach Pause reaktiviert). Außer Björn Groditzki (Montage) und Pascal Brüssel (Fortbildung) waren wir mit einem großen Kader vor Ort.

Jedem der Spieler war die Schmach aus dem Rückspiel der letzten Saison nur noch zu gut im Gedächtnis, diese galt es zu revidieren und einen guten Start in die Serie zu legen. Hänschen und Daniel wiesen uns vor dem Spiel auf die Stärken des TuS hin und stellten uns dementsprechend ein.

Mit einer guten, aggressiven Deckung und einem schnellen Spiel nach vorne, wollten wir den Gastgebern so lange es nur ging Paroli bieten.

Die ersten fünf Minuten des Spiels verliefen ausgeglichen (4:4), keine Mannschaft konnte sich zu Beginn absetzen. Die Tore fielen viel zu schnell und die Abwehrreihen glichen auf beiden Seiten mehr einem Hühnerhaufen als einer vernünftigen Deckung. So wie die ersten Minuten verliefen, ging es den weiteren Verlauf der ersten Halbzeit weiter. Wir spielten mit gutem Tempo nach vorne und spielten den ein oder anderen Treffer auch schön heraus. In der Abwehr dagegen hielten wir uns nicht an die vereinbarten Absprachen und kassierten viel zu viele Tore durch fehlend Laufbereitschaft und mangelnde Kommunikation. Dieses nutzten die 09er immer wieder durch die Verbandsliga-erfahrenen Spieler Daniel Westermann und Kevin Lange. Egal in welcher Konstellation wir deckten, wir schafften es nicht diese beiden komplett auszuschalten. Gestoppt werden konnten sie nur allzu oft durch Fouls, die dadurch resultierenden 7m verwandelte Nico Burzlaff (Neuzugang vom TuSpo Meißen) relativ sicher.

Mit einem für beide Seite gerechten16:16 Unentschieden ging es in die Kabine. Die Kabinenansprache war kurz und knapp. Das Tempo wollten wir weiter hoch halten und vorne im Angriff sollte weiterhin geduldig auf die Chance gewartet werden. In der Abwehr dagegen mussten wir es endlich schaffen kompakter zu stehen und schneller die Lücken zum Nebenmann zu schließen. Möllbergen durfte in seinem Angriffsspiel nicht mehr die großen Lücken wie in der ersten Halbzeit bekommen, wenn wir an diesem Tage etwas zählbares mitnehmen wollten.

Leider fingen wir uns gleich zu Beginn der zweiten Hälfte zwei 2-Minuten Strafen gegen Axel und Christian. Der Gastgeber nutze diese Überzahl um mit vier Toren in Front zu gehen (23:19, 36. Minute). Doch entgegen der letzten Serie ließen wir erfreulicherweise nicht den Kopf hängen, sondern versuchten uns durch gelungene Kombinationen wieder ins Spiel zurück zu kämpfen.Leider konnten wir den Rückstand in der restlichen Spielzeit nie auf weniger als drei Tore verkürzen. Unsere Defizite an diesem Tag in der Abwehr waren einfach zu groß um den Gastgeber in Gefahr zu bringen. Möllbergen kam so zu einem verdienten 35:30 Auftaktsieg.

Wir brauchen uns aber für diese Niederlage nicht zu schämen. Wir haben viele gute Ansätze gezeigt und waren zumindestens in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe mit dem Meisterschaftsfavoriten. Jetzt heißt es in Ruhe beim Training weiterarbeiten um die Fehler im nächsten Spiel abzustellen. Im Gegensatz zur letzten Serie haben wir eine eindeutige Steigerung gezeigt, dieses geht aber nur wenn die Trainingsbeteiligung weiter so gut ist und auch wir als Mannschaft weiter alles geben.

Spielfilm: 4:4 (5min), 9:7 (12.min), 12:12 (19.min), 13:15 (24.min), 16:16 (30.min), 21:18 (35.min), 24:20 (41.min), 28:24 (50.min), 28:25 (54.min), 35:30 (60.min)

Torhüter: Hendrik (1.-50.min / 17 Paraden), Karsten (51.-60.min / 3 Paraden)

Spieler: Arne 6, Korfi 6/1, Dennis 5, Ingo 3, Christian 3, Axel 2, Nicki 2, Nico 2, Pille 1, Kalli (n.e.), Simon (n.e.), Jonny (n.e.)

Am 13.09. erwarten wir zum ersten Heimspiel in dieser Serie den TuSpo Meißen mit unserem ehemaligen Hüter Dominik Schäffer. Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.