2.Herren: TuS Porta Barkhausen - HSG Porta 2 28:24 (16:14) | Drucken |
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 08. Dezember 2014 um 19:26 Uhr

Niederlage mit fadem Beigeschmack

Am Nikolaustag gastierten wir beim TuS Porta - Barkhausen.  Nach dem Sieg am Donnerstag gegen die Reserve des TuS Lahde / Quetzen  rechneten wir uns auch an diesem Tage etwas Zählbares aus.

Wir wollten die Außen aus dem Spiel nehmen und die Halbpositionen eher attackieren. Viel mehr Änderungen gegenüber dem Lahde-Spiel gab es nicht. Verzichten mussten wir auf Björn, der mit den 1. Frauen unterwegs war.

Wir starteten nicht gut und setzten die Vorgaben von Hans und Daniel teilweise schlecht um. Zudem war das Rückzugsverhalten in den ersten Minuten sehr dürftig.  Nach 5 gespielten Minuten lagen wir mit 5:1 zurück.  LEIDER lag das an diesem Tage nicht nur an unserer Leistung, sondern auch an den beiden Unparteiischen in Schwarz. Diese beiden erwischten nicht den besten Tag und pfiffen keine einheitliche Linie. Wir wurden immer wieder bestraft und auf der Gegenseite wurde nur ermahnt. Ein Beispiel war z.B. ein absichtliches Fußspiel eines Gegners, welches zum Erstaunen aller  nur mit einer Gelben Karte geahndet wurde.

Trotz dieser Ereignisse kämpften wir uns heran und konnten sogar zum 10:10 in der 19. Minute ausgleichen. Zur Pause setze sich Barkhausen auf 16:14 ab.

In der Kabine gab es nicht viel zu kritisieren. Die anfänglichen Fehler waren abgestellt worden und die Leistung war eigentlich gut. Mit frischem Mut, an diesem Tage noch etwas zu holen, ging es in die zweite Hälfte.
Schnell baute Barkhausen den Vorsprung auf 4 Tore aus (32.Minute), aber wir gaben nicht auf und konnten in der 39. Minute auf 20:19 verkürzen.

Doch auch in der zweiten Hälfte blieben uns einige Pfiffe der Schiedsrichter nicht erspart. Für harte aber nicht unfaire Abwehrarbeit gab es 2 Minuten Strafen, aber Umreißen wurde nicht geahndet -  komische Regelauslegung.  Christian wurde bei einem freien Wurf von außen über den Haufen gerannt, wobei sein Gegenspieler eine Abkürzung durch den Kreis nahm, aber hier gab es keine Zeitstrafe und keinen Strafwurf.

Bis zur 45. Minute konnten wir den Kontakt halten, aber dann zog der Gastgeber mit 4 Toren in Folge auf 26:21 (52.Minute)davon. Die Vorentscheidung in diesem Spiel. Am Ende stand ein 28:24 für den TuS Barkhausen auf der Anzeigetafel.

Fazit: Wer weiß, was drin gewesen wäre, wenn die beiden Unparteiischen einen besseren Tag erwischt hätten. So gab es trotz ansprechender Leistung eine Niederlage. Trotz alledem können wir auf diese Leistung aufbauen.

Torwart: Hendrik (1.-22. / 47.-60.), Sascha (23.-46.)
Spieler: Christian 7, Dima 6, Korfi 4, Axel 4, Nicki 2, Nico 1, Jonny, Pille, Dennis , Simon, Daniel