1.Herren: HSG EURo – HSG Porta 17:24 (6:12) | Drucken |
Geschrieben von: Jens Dreischmeier   
Montag, den 02. Februar 2015 um 13:05 Uhr

Bärenstarke Defensive zermürbt EURo

Zum nächsten Spiel dieser Serie reisten wir zum Derby nach Unterlübbe gegen die heimische HSG EURo. Nachdem man sich unter der Woche von Trainer Malik Besirevic trennte, waren wir gespannt, wie der Gastgeber reagieren würde. Ein Trainerwechsel vor einem Spieltag ist für den kommenden Gegner immer schwierig, jedoch wollten wir uns damit nicht beschäftigen und unser Ding durchziehen. Da auch der Gastgeber mit Verletzungen zu kämpfen hat, fehlten auf beiden Seiten wichtige Spieler. Trotzdem standen mit Barthel, Böker und Kruse ganz starke Leute auf dem Parkett. Auch das  Torhütergespann gehört zu den besten der Liga. Aber auch auf unserer Seite mussten wir weiterhin auf Costa verzichten. Da sich auch Ben im letzten Spiel eine Schulterverletzung zuzog, fehlte auch er. Olli hatte erstmals nach seiner OP das Training aufgenommen und setzte sich mit auf die Bank.


Los ging es! Wie zuletzt, kamen wir auch dieses Mal super aus der Kabine. Eine tolle Stimmung und Körpersprache in der Abwehr bringen uns eine 4:0 Führung. Nachdem Holger Kruse den ersten Treffer für EURo erzielen konnte, legten wir bis zur 14. Min. ein 7:1 vor. Kurios war, das die ersten 6 Treffer von uns immer ein anderer Spieler erzielte. Auszeit EURo. Der Gastgeber kam nun besser ins Spiel und verkürzte auf 8:5. Doch mit einem Doppelschlag durch Passi und Fabi gingen wir wieder mit 10:5 in Führung. Nachdem EURo das 10:6 gelang, netzten Passi und Patty noch einmal ein und ein 12:6 leuchtete auf. Kabinentee!!!! 

Im zweiten Spielabschnitt konnte EURo das Spiel deutlich ausgeglichener gestalten. Gerade der in HZ 1 völlig abgemeldete Sven Barthel drehte nun auf und erzielte insgesamt 7 Treffer. Doch wir zeigten auch weiterhin eine gute Leistung, EURo konnte in der 33 Min. noch auf 13:8 verkürzen, dieses war jedoch der knappste Zwischenstand. Über 18:9, 20:12, 22:15 behielten wir einen komfortablen Vorsprung. Patty per 7 Meter erzielte unseren letzten Treffer, bevor der oben erwähnte Barthel den Schlusspunkt setzte.   

Fazit: Ein super Start und eine Bombenabwehr bringen EURo in HZ 1 nahezu zur Verzweifelung. Benni mit einem starken Spiel ist besonders zu erwähnen. Aber dieses Mal stand die Abwehr komplett gut und kam ein Ball durch, war Effe zur Stelle. 6 Gegentore in HZ 1 sprechen eine deutliche Sprache. In HZ 2 war das Spiel viel ausgeglichener, aber der Gastgeber kam nie für einen Punktgewinn in Frage. JC verdiente sich vorne viel Lob, mit viel Übersicht und klaren Ansagen lenkte er unser Spiel sehr gut. Erfreulich war, dass die Torschützen erneut gut verteilt waren, was unsere Flexibilität noch einmal deutlich macht. Außerdem gab Olli in den letzten zehn Minuten sein Comeback und zur Freude aller, verletzte er sich nicht!! Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung. Jetzt heißt es aber, hinten weiter ackern und vorne mit Druck auf die Chance spielen. Weiter so!! 

Tore: Passi 6, Nicka 5, JC 4,  Malte 3, Fabi 3/1, Patty 3/1, Benni, Flo, Miklas, Olli
Torhüter: Effe (1.-60.), Jorge (n.e.)

Spielfilm: 1:0, 4:0 (4.min), 7:1 (14.min), 8:5 (21.min), 11:6 (28.min), 12:6 (30.min), 13:8 (33.min), 18:9 (39.min), 21:14 (49.min), 23:15 (54.min), 24:17 (60.min)

Weiter geht es nun am kommenden Sonntag, den 08.02.2015 um 17.30 Uhr, mit dem schweren Heimspiel gegen HSG Lemgo III, gegen die wir im letzten Jahr eine bittere Heimpleite kassierten. Die sympathische Mannschaft von „Köcke“ besticht durch ein starkes Torhütergespann und super Kreisläufer. Trotzdem wollen wir unseren Lauf fortsetzen und hoffen erneut auf die super Unterstützung durch euch.