Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 3.Herren: HCE Bad Oeynhausen 2 – HSG Porta 3 39:28 (19:13)
3.Herren: HCE Bad Oeynhausen 2 – HSG Porta 3 39:28 (19:13) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: André Donnecker   
Freitag, den 11. November 2011 um 18:08 Uhr

Technische Fehler verhindern Auswärtserfolg

Am Sonntagmittag verpassten wir es bei der Zweitvertretung des HCE Bad Oeynhausen, mindestens einen Tabellenplatz gut zu machen.

Dieses Spiel stand ganz im Zeichen „Alt gegen Jung“. Der HCE trat mit einer sehr jungen Mannschaft an und machte uns mit einer 3-2-1-Deckung das Leben schwer. Die ganze Palette an möglichen technischen Fehlern machte einen Auswärtssieg absolut unmöglich. Diese natürlich hauptsächlich bedingt durch die offene Deckungsvariante der Hausherren.

Zu Beginn machten wir eigentlich ein hervorragendes Spiel bis zum 5:5 nach 11 Minuten und eigenem Ballbesitz. Von da an begannen die zuvor angesprochenen individuellen Fehler, sodass die Gastgeber innerhalb von fünf Minuten auf 10:5 an uns vorbei zogen.

Beim Stand von 11:7 nahmen wir eine Auszeit und probierten die Angriffs-Variante weiterhin mit Horst und Bohnie auf den Rückraumpositionen, aber Torsten auf Linksaußen. Dort sollte er Dampf machen und die Eins-gegen-Eins-Situation suchen. Mit Erfolg… Zwei Treffer in Folge von ihm gaben uns den längst benötigten Aufwind, sodass wir auf 12:10 verkürzten in der 23. Minute.

Der alte Schlendrian setzte aber wieder ein. Der hart erkämpfte 2 Tore-Abstand wurde prompt mit einem „5:0-Run“ gekontert. Schnell stand es drei Minuten später 17:10.

Durch die offene Deckung kamen wir nochmal über den Kreis zu „einfachen“ Toren und konnten zur Pause zum 19:13 leicht verkürzen.

Zwar erzielten wir in der zweiten Halbzeit mehr Treffer, aber unsere technischen Fehler häuften sich erheblich. Dass wir das Spiel nicht mehr gewinnen konnten war spätestens beim 27:18 klar, obwohl wir uns zuvor bis auf 3 Tore heran kämpften.

Insgesamt 25 technische Fehler und 14 Konter-Gegentore waren deutlich zu viel. Sicherlich wäre mit einem größeren Kader der Sieg drin gewesen.

Dieses Ziel setzen wir uns daher für das Rückspiel. Diese 2 Punkte holen wir uns nächstes Jahr in der KKH zurück!

Diese Niederlage gefährdete aber unsere Hurra- und Gute-Laune-Stimmung keineswegs. Nach dem Spiel begann Runde 2 für unseren kleinen Utti. Fegen bei dichtem Nebel und Kaltgetränken stand auf der weiteren Tagesordnung. Alles Gute nochmal zum 30. Geburtstag!

Wir schauen nun auf den kommenden Sonntag, 14 Uhr, wenn wir in der KKH die HSG Stemmer/Friedewalde 3 zu Gast haben. Die starke Heimspiel-Serie wollen wir weiter ausbauen und uns im Mittelfeld festigen.

Hier der Spielfilm:

1:0, 5:5 (11.min), 10:5 (16.min), 10:7, 12:10, 17:10 (26.min), 19:13

21:17, 22:18 (35.min), 27:18, 33:22 (52.min), 39:28

HSG Porta III in diesem Spiel wie folgt:

Jens Dreischmeier (1.-30.min), Karsten Nagel (31.-60.min), Martin Zintz, Martin Bohnsack 1, Detlef Delius 1, Frank Temme 1, Jens Utermark 3, Ralf Pauser 4, Christian Müller 4, Torsten Schween 6, Matthias Schonebohm 8/3

BOND