Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Frauen: SC Petershagen1 – HSG Porta 23:27 (11:10)
1.Frauen: SC Petershagen1 – HSG Porta 23:27 (11:10) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Jan Werkmeister   
Montag, den 06. Februar 2012 um 17:59 Uhr

Verdienter Sieg, gerade Dank der „Aushilfen“ und wieder mal Melli!

Dies Spiel stand nicht unter einem allzu guten Stern. Anne, Alex, Nine, Yve und Eileen fehlen, Kira, Mika und Vizi angeschlagen. Und ob Natalie und Melli es rechtzeitig, nachdem eigenem Spiel schaffen würden, war auch nicht klar.

So wurde denn Dankbarerweise mit Bessi, Valerie, Larissa, Andrea und Muddi auf der Bank, aufgefüllt.

Gegen Petershagen haben wir immer einen schweren Stand, da sie sehr robust spielen und auch vorne mit aller Macht gehen. So kam es auch durch anfängliche Abstimmungsprobleme, das wir nur durch die Nr.10 3:0(4min) hinten lagen und vorne versuchten wir noch durch die Deckung zu kommen. Mit der Zeit fand die Ma. durch eine stark ackernde Abwehr immer besser ins Spiel, womit der Kontakt zu Petershagen gehalten werden konnte (4:3, 6:5, 9:8). Nur Kira war langsam der Verzweiflung nahe, obwohl Sie schöne Dinger setzte, hätte Sie als Holzfällerin arbeiten können, bei dem was immer wieder knapp ans Holz ging. Schade, sonst wäre die Führung zur Halbzeit schon drin gewesen. Das Gefühl fürs Spiel war jetzt da.

Wie schon öfter berichtet kam auch hier die Ma. sehr konzentriert aus der Kabine, gerade uns Melli muß diese Zeit sehr gut getan haben, ende 1. Hz. noch zum Teil zu früh abschließend, ging es nun, im Zusammenspiel mit den anderen Positionen, schlag auf schlag. Dies brachte uns bis zum 13:16 innerhalb 5min. an Petershagen vorbei und hatte eine Sogwirkung auf die weiter folgenden Minuten, daraus resultierend baute man den Abstand weiter aus, 17:22 (45min). Nun kam die Zeit der „Aushilfen“ speziell im Angriff, des Gegners Abwehr hatte nur ein Auge für Melli, so dass die entstehenden Freiräume durch saubere Anspiele Andreas, von Natalie und Schwesterchen Valerie genutzt wurden.

Dies ließ uns zu einer wichtigen Zeit, mehrmals in Unterzahl spielend, den Abstand verdientermaßen zum Gegner aufrecht halten und bei einem erwartet schwerem Spiel, die Punkte einfahren.

 

Fazit: KLASSE!  Hat doch super geklappt und das trotz merkwürdiger Zeitstrafenverteilung von 2 zu 6.  Mika was macht die Nase?

 

Unser Team:

Tanja (35),Naddel (25); Bessi, Micky 4, Kira 3, Vizi 2, Mika 1, Natalie 2, Melli 10/2, Andrea 2, Larissa, Valerie 3.

 

Eure 1. Frauen