Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Frauen: HSG Porta – Eintracht Oberlübbe 25:22 (13:11)
1.Frauen: HSG Porta – Eintracht Oberlübbe 25:22 (13:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Sonntag, den 12. Februar 2012 um 13:24 Uhr

Es stand das Spiel gegen Annes ehemalige Mannschaft Oberlübbe an. Im Hinspiel hatten wir uns nicht gerade mit Ruhm bekleckert und nur knapp gewonnen. Das wollten wir jetzt im Rückspiel eigentlich besser machen und es sollten die nächsten 2 Punkte eingefahren werden. Es fehlten in unserem ohnehin schon schmalen Kader jedoch weiterhin verletzungsbedingt Alex und Nine, daher halfen Andrea, Bessi, Kathi und Yve Arnold netterweise aus.

 

Bis zum 3:3 verlief das Spiel ausgeglichen, erst dann konnten wir uns das erste Mal durch Tore von Natalie und 2x Kira auf 6:3 absetzen. Bis zum 10:6 in der 21. Minute wurde der Vorsprung gehalten. Doch da wir Oberlübbes Kreisanspiele nicht in den Griff bekamen und ihre Torhüterin warmschossen, gingen wir nur mit einem knappen Vorsprung von 2 Toren in die Halbzeit.

In der Pause verlangte Anne von uns bessere Absprachen in der Abwehr und kämpferischen Einsatz bis zum Ende. Das klappte zunächst auch ganz gut, so dass wir in der 38. Minute wieder 17:13 führten. Das Spiel plätscherte dann ein wenig vor sich hin. Der 4-Tore-Vorsprung konnte durch Tore von Eileen, Vizi und Kira bis zum 23:19 (51. Min.) gehalten werden. Dann machten wir es jedoch noch einmal unnötig spannend und ließen den Gegner 5 Minuten vor dem Ende auf 24:22 herankommen. In dieser Phase hatten wir es Nadine mit einigen Paraden zu verdanken, dass Oberlübbe nicht den Ausgleich schaffte. In der 58. Min. warf Melli dann das erlösende 25:22, so dass nichts mehr anbrennen konnte.

Fazit: Vizi war die beste Spielerin auf dem Platz, weil sie nicht nur vorne die meisten Feldtore machte, sondern auch noch als einzige konsequent zurück lief und versuchte, die Konter des Gegners zu verhindern. Außerdem hielten unsere beiden „Hüter“ (1. Hz. Tanja und 2. Hz. Nadine) noch einige freie Bälle. Es war eine unserer schlechtesten Saisonleistungen, aber am Ende zählen nur die 2 Punkte.

Vielen Dank an die „Aushilfen“, ohne die wir im Moment nicht spielfähig wären und die zahlreich erschienenen Zuschauer. Aus den nachher eingeholten „Zuschauerstimmen“ konnten wir entnehmen, dass das Spiel zwar nicht schön anzusehen war, aber dass sie auch nie das Gefühl hatten, dass wir verlieren könnten. Hervorzuheben ist übrigens noch, dass Kira weder eine gelbe Karte noch 2 Minuten sah, was evtl. daran gelegen haben könnte, dass Bessi überwiegend für sie in der Abwehr spielte… Cool

Als nächstes steht das Topspiel in Altenhagen an. Dort fahren wir aufgrund unserer personellen Situation als Außenseiter hin. Schauen wir mal, ob da was zu holen ist…

Tanja (9 Paraden), Nadine (12 Paraden), Vizi 7, Melli 7/1, Kira 5/1, Micky 3, Eileen 2, Natalie 1, Andrea, Bessi, Kathi, Yve A.