Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Frauen: Altenhagen-Heepen - HSG Porta 30:22 (14:13)
1.Frauen: Altenhagen-Heepen - HSG Porta 30:22 (14:13) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 27. Februar 2012 um 18:45 Uhr

Verdiente 30:22-Niederlage im Spitzenspiel der Frauen-Bezirksliga

Im Topspiel ging es am Sonntagnachmittag nach Altenhagen-Heepen, die als Aufsteiger eine starke Saison in der Bezirksliga spielen und erst 4 Minuspunkte haben. Das Hinspiel konnten wir zuhause mit 33:28 gewinnen, was vor allem an 15 Toren von Melli lag. Da wir mittlerweile aber mehrere Langzeitverletzte haben und jede Woche mit einem anderen Kader auflaufen, sahen wir uns in diesem Spiel gegen den hochmotivierten Tabellenzweiten aus Bielefeld keinesfalls in der Favoritenrolle. Zumal diese in der eigenen Halle seit fast zwei Jahren kein Spiel mehr verloren haben. An diesem Wochenende halfen (wieder mal) Mika, Bessi, Andrea und Vanessa aus.

 

Vor einer beeindruckenden Kulisse von ca. 200 Zuschauern verlief die Partie bis zum 2:2 nach 5 Minuten ausgeglichen. Danach lief Altenhagen jedoch 15 Minuten lang viele Tempogegenstöße, sobald wir vorne nicht trafen und gingen mit 2 Toren in Führung. Wir kamen zwar immer wieder auf 1 Tor heran, aber schafften den Ausgleich nicht. Nach 20 Minuten konnte Altenhagen die Führung sogar auf 3 Tore zum 12:9 ausbauen. Danach folgte unsere stärkste Phase, in der wir uns durch Tore von Vizi und Melli auf 12:12 herankämpften. Trotzdem gelang es uns nicht in Führung zu gehen und so stand es zur Halbzeit 14:13 für den Gastgeber.

Wir kamen gut aus der Halbzeitpause und konnten gleich 2 Tore erzielen, da Altenhagen in Unterzahl war. Das 16:15 in der 33. Minute sollte leider die letzte Führung bleiben. Melli bekam in der 2. Halbzeit eine Manndeckung und auch sonst deckte der Gegner sehr offensiv und aggressiv, womit wir nicht zurecht kamen. Wir schlossen überhastet ab und Melli hatte auch noch Pech mit einigen Pfostenwürfen, was die Bielefelderinnen wieder zu Tempogegenstößen nutzten. Somit konnten sie ihre Führung über die Stationen 20:16 und 28:20 immer weiter ausbauen. In der letzten Viertelstunde haben wir die Köpfe in den Sand gesteckt und uns überlaufen lassen.

Es war eine völlig verdiente erste Saisonniederlage, da der Gegner uns in Sachen Aggressivität und Schnelligkeit um einiges voraus war. Mit unserer zusammengewürfelten Mannschaft hatten wir keine Chance gegen das eingespielte Team aus Altenhagen.

Nächste Woche steht am Samstag zur ungewohnten Uhrzeit um 19:45 Uhr das Heimspiel gegen Cappel/Großenmarpe an, wo wir die Niederlage wieder gut machen wollen und auf zahlreiche Unterstützung von den Zuschauern hoffen.

Tanja, Nadine, Vanessa, Melli 11, Vizi 3, Kira 3, Natalie 3, Micky 1, Andrea 1, Eileen , Bessi, Mika