Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Frauen: HSG Porta - SG Cappel/Großenmarpe 28:22 (13:9)
1.Frauen: HSG Porta - SG Cappel/Großenmarpe 28:22 (13:9) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Sonntag, den 04. März 2012 um 21:59 Uhr

Glanzloser Sieg gegen Cappel/Großenmarpe

Gegen den Tabellenletzten aus Cappel/Großenmarpe stand Wiedergutmachung für die erste Saisonniederlage auf dem Programm. Trotzdem war klar, dass wir den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen durften.

Wir kamen zunächst gut ins Spiel und führten nach 3 Minuten mit 2:0. Danach ließ unsere Konzentration jedoch nach, Cappel kam zum Ausgleich und ging sogar mit 5:3 und 6:5 (15. Min.) in Führung. Hier hatten wir am Anfang noch Abstimmungsprobleme in der Abwehr und bekamen die Kreisanspiele nicht in den Griff. Das sollte danach jedoch etwas besser werden, insbesondere Bessi und Natalie im Mittelblock zeigten eine starke Leistung. Außerdem spielten wir schnell nach vorne und liefen einige Konter bzw. haben Tore durch die 2. Phase erzielt. So kamen wir dann wieder ran und konnten auch in Führung gehen. Durch jeweils zwei Tore von Eileen und Melli gingen wir mit einem beruhigenden 13:9-Vorsprung in die Halbzeit.

Den Vorsprung konnten wir nach der Halbzeit sogar noch auf 20:13 in der 41. Minute ausbauen, was vor allem an 4 Toren von Natalie lag, die sich am Kreis immer wieder schön absetzte. Auch Vizi traf jetzt besser von außen, zwar immer wieder in die gleiche Ecke, aber Tore entschuldigen ja bekanntlich alles. J Danach ließen wir die Zügel wieder etwas schleifen, sodass Cappel noch einmal auf 22:18 herankommen konnte. Unser Tempospiel klappte in der 2. Halbzeit nicht mehr so gut wie noch in der ersten. In dieser Phase war es dann Kira, die mit 3 Rückraum-Toren in Folge dafür sorgte, dass wir den Vorsprung wieder auf 25:19 ausbauen konnten. Den Schlusspunkt zum 28:22 setzte Natalie, die bei angezeigtem Zeitspiel mit einem Rückraum-„Kracher“ noch das Tor des Spiels warf.

Es war sicherlich keine Glanzleistung, denn wir haben (wieder mal) zu viele Gegentore bekommen und der Sieg hätte viel höher ausfallen können. Trotzdem kann man mit den zwei Punkten zufrieden sein, da unsere personelle Situation einfach kein gutes Spiel über die kompletten 60 Minuten zulässt. Mit ihren 7 Toren vorne und der starken Abwehrleistung war Natalie die beste Spielerin auf unserer Seite. Bedanken möchten wir uns mal wieder bei den A-Mädchen Carina, Melli, Natalie und Vanessa (die trotz des kurz vorher gewonnenen Kreismeistertitels noch bei uns aushalfen und die Hälfte der Tore warfen), bei Bessi sowie der Unterstützung aus der 2. Frauen durch Lilly und Valerie, die sich mit auf die Bank setzten. Danke auch an Tim, der den Zeitnehmertisch zusammen mit Claudia souverän im Griff hatte.

Nadine (14 gehaltene Bälle), Vanessa (7 gehaltene Bälle), Tanna (nicht eingesetzt, da krank), Natalie (7), Vizi (6), Melli (6/2), Kira (4/1), Eileen (2), Micky (2), Carina (1), Bessi, Valerie (n.e.), Lilly (n.e.)