Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 3.Herren: TSV Hahlen 3 - HSG Porta 3 29:29 (14:14)
3.Herren: TSV Hahlen 3 - HSG Porta 3 29:29 (14:14) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: André Donnecker   
Mittwoch, den 14. März 2012 um 20:05 Uhr

Gerechte Punkteteilung

Der 18. Spieltag führte uns ins Hahler Feld zur Drittvertretung des TSV.

Bei dieser frühen Anwurfzeit freuten wir uns, dass wir mit 7 Zuschauern klar die Tribüne beherrschten.

Im Hinspiel hatten wir uns schon sehr fair mit einem Unentschieden vom TSV Hahlen getrennt und auf die Ausführung eines direkten Freiwurfs in der Schluss-Sekunde verzichtet.

 

Scheinbar hinterließ diese Aktion Eindruck, denn Hahlen tat es uns heute gleich. Kurios war es tatsächlich dass auch in diesem Spiel, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend lösen konnte, ein direkter Freiwurf am Ende des Spiels gepfiffen wurde. Auch dieses Mal für die Heimmannschaft. Die Fairness über das gesamte Spiel hinweg zeigte sich auch schließlich in der letzten Aktion, als die Hahler auf den finalen Wurf verzichteten.

Hahlen hat spätestens in der 53. Minute nicht mehr an einen Sieg geglaubt. Zu diesem Zeitpunkt führten wir mit 24:26. Hätten wir am Ende keine Zeitstrafe kassiert, wären sicherlich zwei Punkte möglich gewesen. So können wir aber trotzdem mit der gerechten Punkteteilung am frühen Sonntagmorgen sehr gut leben.

Herausragende Schützen waren Bohnie, Michael und Torsten mit insgesamt 21 Toren.

Das Offensivspiel der Gastgeber konnten wir zwar nach kurzer Zeit gut durchschauen jedoch schafften wir es häufig nicht, das einfache „Sperre-Absetzen“ vom Kreisläufer zu unterbinden.

Wir zeigten große Moral, starken Kampfgeist und konstant gute Leistung. Die Kontinuität konnten wir bis dahin nicht in jedem Spiel unter Beweis stellen.

Am Ende traf Fuge mit einem sagenhaften Heber von Linksaußen zum 29:29 Endstand.

Eine weitere Kuriosität erlaubte sich Michael bei der Ausführung seiner „Marke“. Er versuchte einen „Swinging-Utti-Backflip-Dreher“ vom Punkt und scheiterte kläglich. Der Ball rollte (denn da war nix mit drehen) geschätzte 120 cm am Torpfosten vorbei. Verweigerter Siebenmeter heißt es so schön im Regelwerk der Dritten, oder auch Strafenkatalog genannt.

Ein Lob zum Schluss an das Gespann Blomenkamp/Schnake, die das Spiel souverän leiteten.

 

Hier der „Spielfilm“:

0:1, 0:2, 2:2, 6:6, 10:10 (19.min), 12:12, 14:14

16:16, 17:17, 21:18 (43.min), 22:21, 23:23 (50.min), 24:26, 27:27, 29:29

 

HSG Porta III in diesem Spiel wie folgt:

Jörg Brendes (1.-60.min), Tom Schellhoss, Martin Zintz, Rüdiger Bode, Detlef Delius, Christian Müller 1, Lars Dreßler 2, Ralf Pauser 2, Jens Utermark 3, Martin Bohnsack 5, Torsten Schween 7, Michael Utermark 9/1

Zeitnehmer: Heiko Fischer

Trainer/Betreuer: André Donnecker, Dirk Müller

 

BOND