Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Frauen: HCE Bad Oeynhausen - HSG Porta 27:28 (18:18)
1.Frauen: HCE Bad Oeynhausen - HSG Porta 27:28 (18:18) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Dienstag, den 24. April 2012 um 17:30 Uhr

„Spannend - aber in erster Linie schlecht…“

Nach der Osterpause, in der wegen Spielermangel vier Wochen kein Training stattgefunden hatte, stand das Auswärtsspiel in Oeynhausen an. Der Tabellenvorletzte hatte noch eine letzte Chance auf den Klassenerhalt, sodass der Gegner nicht unterschätzt werden durfte. Wieder einmal reisten wir mit einem dünnen Kader an, doch Anne forderte trotzdem die maximale Punkteausbeute aus den letzten drei Saisonspielen.

 

Danach sah es zu Beginn des Spiels jedoch nicht aus. Mit Abwehrarbeit hatte das zunächst überhaupt nichts zu tun und es ging bis zum 4:4 in der 8. Minute Tor um Tor. Danach konnte sich Oeynhausen über 7:4 sogar auf 10:5 absetzen (15. Min.), was Anne dazu veranlasste eine Auszeit zu nehmen, uns ordentlich den Marsch zu blasen und die Abwehr umzustellen. Das zeigte Wirkung: aus einer etwas besseren Defensive spielten wir mit Tempo nach vorne und 5 Minuten später gelang der Ausgleich (10:10). In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit legte Oeynhausen noch zweimal mit 15:13 und 17:14 vor, aber wir kämpften uns immer wieder auf ein Unentschieden heran. Das war auch das einzige Positive an dieser Halbzeit, ansonsten konnten wir überhaupt nicht mit unserer Leistung zufrieden sein.

In der 2. Halbzeit gingen wir das erste Mal in diesem Spiel mit 20:18 in Führung, was vor allem an einfachen Rückraumtoren von Melli lag. Doch Oeynhausen ließ sich nicht abschütteln und zog noch zweimal an uns vorbei (23:22 und 25:24). Danach waren es erneut drei Tore von Melli, wodurch wir die Führung mit 27:25 wieder übernahmen. Da wir danach jedoch 10 torlose Minuten hatten, konnten wir uns nicht entscheidend absetzen und es blieb bis zum Ende spannend. Die letzte Viertelstunde stand die Abwehr aber besser und es war insbesondere Nadine mit einigen Paraden (u.a. zwei gehaltene Siebenmeter) zu verdanken, dass Oeynhausen nicht mehr der Ausgleich gelang.

Das Fazit dieses Spiels kann man der Überschrift entnehmen, welches das Zitat einer mitgereisten Zuschauerin war. Trotzdem kann man nach dem verschlafenen Start positiv hervorheben, dass wir uns nach Rückständen immer wieder herangekämpft haben und die Punkte nach zwei Niederlagen aus den letzten drei Spielen dieses Mal mitgenommen haben. Am Samstag steht um 17:45 Uhr das Derby gegen Möllbergen an, die den Klassenerhalt dieses Wochenende mit einem 32:15-Kantersieg gegen den Tabellenletzten Cappel perfekt machten.

Nadine (1. - 5. und 30. - 60. Min.), Tanna (5.- 30. Min.), Melli (11/2), Vizi (4), Micky (3), Natalie (3), Eileen (3), Kira (2), Kathi (1), Mika (1)