Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Herren: HSG Löhne/Obernbeck - HSG Porta 34:37 (17:17)
1.Herren: HSG Löhne/Obernbeck - HSG Porta 34:37 (17:17) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 14. Mai 2012 um 19:50 Uhr

Gelungener Saisonabschluss

Nun war es also soweit, das letzte Saisonspiel dieser Serie führte uns zur HSG Löhne / Obernbeck. Löhne hatte, mit einer sehr guten Rückrunde, noch rechtzeitig den Klassenerhalt geschafft und wollte sich natürlich mit einem Heimsieg von seinen Fans verabschieden. Wir wollten die Niederlage der Vorwoche vergessen machen und unsererseits positiv aus der Serie herausgehen.

Leider verletzten sich Axel (Bänderriss) und Dennis (Muskelfaserriss) unter der Woche bei einem dramatischen Fußballmatch, sicherten aber mit ihrem Einsatz den Sieg der „alten“ Garde. Das Spiel begann mit schlechten Abwehrreihen auf beiden Seiten. Fuge konnte einem schon Leid tun, da er auf seinem Statistikzettel gar nicht so viel Platz hatte, wie Tore fielen. Nach fünf Minuten stand es 5:3 für die Gastgeber und alleine Ori war es, mit drei Toren zu verdanken, dass wir in Reichweite blieben. Auch nach zehn Minuten (7:6 für Löhne) waren die Abwehrformationen noch nicht griffig genug, beide Torhüter konnten sich nicht wirklich auszeichnen in den ersten Minuten, da sie von ihrer Abwehr immer wieder im Stich gelassen wurden. Dennis war, trotz Krücke,  nicht auf seinem Platz auf der Bank zu halten. Vorne spielten wir zum Glück unsere Aktionen gut heraus, trafen auch, aber das nutzte uns nicht wirklich etwas. Löhne kam immer wieder durch die Achse Bergmann, Bruelheide, Pieper zu einfachen Torerfolgen.  Nach 20 Minuten hatte der Gastgeber seinen Vorsprung auf 13:10 ausgebaut. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit sollten aber doch uns gehören. Die Abwehr stabilisierte sich und auch Potze, der den Vorzug gegenüber Jorge erhalten hatte, „potzte“ den einen oder anderen Ball vor der Linie weg. Es gelang uns, auch mit gutem Tempospiel zur Halbzeit das Unentschieden zu erzielen. Mit 17:17 ging es in die Kabine.

Dennis hatte in der Kabine wohl die richtigen Worte gefunden, denn mit einem Winkelkracher von Eddi gingen wir mit 18:17 in Führung. Nach einem weiteren Tor von Fische, gelang es uns erstmals mit zwei Toren in Führung zu gehen (21:19 / 36.Minute). Jetzt entwickelte sich eine packende, rasante Partie. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie unbedingt diesen Sieg wollten. Löhne verkürzte immer wieder oder erzielte sogar den Ausgleich, aber wir hielten mit einer kämpferisch tadellosen Leistung dagegen. 28:28 stand es nach 46. Minuten und der Ausgang war immer noch offen. Jetzt folgte eine Torflaute auf beiden Seiten, die Löhne als erster Durchbrach und mit 29:28 in Führung ging (51.Minute). Bis zum 30:29 sollte diese Führung Bestand haben, aber durch zwei sehenswerte Tore von Jan-Christoph gingen wir wieder in Front. Fische und Malte erhöhten sogar auf 33:30 und es waren nur noch vier Minuten zu spielen. Entscheidung?!?!? Nein, denn Löhne kam nochmal auf ein Tor heran. Aber anders als sonst ging der Kopf nicht nach unten, sondern wir spielten ruhig weiter und nutzen die sich bietenden Chancen konsequent. Ernstl und Jan-Christoph erhöhten wieder auf drei Tore (35:32 / 58.Minute). Der Gastgeber konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben und so gingen wir, dank des letzten Treffers dieser Serie von Freddy,  mit einem verdienten 37:34 Sieg vom Platz. Der Sieg und Saisonabschluss wurde gebührend mit dem einen oder anderen Kaltgetränk bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Fazit: Für uns alle ein versöhnlicher Abschluss der Serie. Nochmal  konnten wir kämpferisch überzeugen und einen Sieg unter Dach und Fach bringen. Ori und Fabi in Halbzeit eins, bzw. Fische und JC in HZ zwei, glänzten mit  sehr guten Leistungen im Angriff. Die Serie ist jetzt leider zu Ende, aber uns wird bestimmt nicht langweilig werden, denn am Dienstag beim letzten Training für alle, verteilt Dennis schon wieder die Vorbereitungspläne für die kommende Saison. Wir haben uns sowohl von den Punkten her, als auch vom Tabellenplatz gegenüber der letzten Serie steigern können. Ebenfalls ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft hervorragend, somit haben wir uns deutlich verbessert und weiterentwickelt. Jetzt gilt es erstmal etwas abzuschalten, um dann die neue Serie mit Elan zu gestalten.  Doch bis dahin werden wir uns alle hoffentlich bei dem ein oder anderen Mineralgetränk auf dem Sportfest treffen.

Torschützen: Fische 9/1, JC 8, Ori 8, Fabi 4, Benni 2, Freddi 2/1, Rocher 1, Ernstl 1, Eddi 1, Malte 1, Daniel,

Torhüter: Potze (1. –44.) Jorge (45. – 60.)

Allen Spielern und Mannschaftsmitgliedern, die uns verlassen, wünscht die gesamte Truppe alles Gute. Wir bedanken uns für euren Einsatz und wünschen sowohl privat, beruflich und auch sportlich alles Gute für die Zukunft.

 

VIELEN DANK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!