Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2012/2013 1.Frauen: TuS 09 Möllbergen - HSG Porta 21:14 (13:7)
1.Frauen: TuS 09 Möllbergen - HSG Porta 21:14 (13:7) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 10. September 2012 um 19:49 Uhr

Derbyniederlage im ersten Saisonspiel

An diesem Wochenende stand als 1. Spiel der neuen Frauen-Bezirksliga-Saison das Derby gegen den Ortsnachbarn aus Möllbergen an.

Die Vorbereitung verlief eher mittelmäßig. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass sich die Anzahl der Spielerinnen im Kader im Vergleich zur letzten Saison nicht erhöht hatte.

Im Gegenteil: Melli ist zum Oberligisten Hahlen gewechselt, Alex und Nine fallen verletzungsbedingt voraussichtlich noch länger aus. Dafür ist Lilly aus den 2. Frauen noch zu uns gestoßen. Da keines der Testspiele gewonnen wurde, deutete sich an, dass es eine schwere Saison wird und Ziel nur der Klassenerhalt sein kann.

 

Beim Spiel fehlten zusätzlich auch noch Carina (Klassenfahrt) und Eileen (Urlaub), so dass Elisa, Bessi und Mika aushelfen mussten. Die Hausberger Sporthalle war trotz sommerlicher Temperaturen gut gefüllt. Der Start ins Spiel wurde von uns jedoch (mal wieder) völlig verschlafen. Gleich zu Beginn wurden mehrere freie Würfe vergeben. Möllbergen hingegen nutzte seine Chancen und zog gleich auf 5:0 weg. Erst in der 11. Minute gelang uns das erste Tor. Beim 7:4 sah es so aus, als könnten wir den Anschluss schaffen, aber 5 Min. später zog der Gegner wieder auf 12:4 davon. Wir bekamen die gegnerischen Kreisanspiele nicht in den Griff, so dass Möllbergen vor allem durch Siebenmeter immer wieder zu leichten Toren kam. Bis zur Halbzeit konnte der Abstand noch auf 13:7 verkürzt werden.

Auch in der 2. Hälfte änderte sich das Bild nicht: wir ließen uns von der aggressiven Abwehr des Gegners beeindrucken und waren zu wenig torgefährlich. Dies spiegelte sich darin wieder, dass wir in den ersten 23 Minuten der 2. Halbzeit nur 3 Tore warfen. Möllbergen spielte zwar auch nicht mehr überragend, konnte den Abstand aber konstant halten und landete einen ungefährdeten Sieg. Wir haben es Nadine noch zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Mit 5 gehaltenen Siebenmetern und 15 weiteren Paraden war sie unsere beste Spielerin.

Das war ein ganz schlechter Start in die Saison. Neben der Torgefahr im Angriff fehlte es auch eindeutig an Aggressivität und Cleverness in der Abwehr. Das muss am Samstag im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Löhne besser werden. Da Natalie nach dem Spiel noch ins Krankenhaus musste, wo eine Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde und Kathi auf Klassenfahrt ist, bleibt abzuwarten, mit welcher Aufstellung wir in dem wichtigen Spiel auflaufen.

Tanna (1.- 15. Min.), Nadine (15. - 60. Min.), Kira (5/5), Micky (5), Vizi (1), Natalie (1), Lilly (1), Mika (1/1), Kathi, Elisa, Bessi