Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2012/2013 1.Frauen: HSG Porta - HSG Löhne-Obernbeck 15:29 (9:11)
1.Frauen: HSG Porta - HSG Löhne-Obernbeck 15:29 (9:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 17. September 2012 um 09:01 Uhr

Im ersten Heimspiel der Saison waren wir überraschenderweise so viele Spielerinnen, dass sogar zwei nicht auf den Spielberichtsbogen aufgeschrieben werden konnten. Trotzdem danke an Nadine Ahrens und Kathi Temme, dass ihr euch zur Verfügung gestellt habt. Außerdem halfen noch Elisa, Andrea, Christin und Anna aus.

Wir starteten zur Abwechslung mal ganz gut ins Spiel gegen den Aufsteiger aus Löhne und gingen durch zwei Siebenmeter von Kira 2:0 in Führung. In den ersten 5 Minuten bekamen wir kein Gegentor. Danach gelang Löhne zwar der 3:3-Ausgleich, aber wir konnten uns bis zum 8:7 vor allem durch gute Aktionen unserer beiden Außen Carina und Vizi immer wieder mit 1-2 Toren absetzen. Die Führung hätte jedoch höher ausfallen müssen, da wir noch einige Chancen frei vorm Tor vergaben. In den letzten 10 Minuten verloren wir jedoch den Faden, Löhne konnte das Spiel drehen und sich zur Halbzeit auf 11:9 absetzen.

In der Pause machte Anne uns deutlich, dass hier noch nichts verloren ist und wir weiter kämpfen müssen. So konnten wir direkt nach der Halbzeit auch noch den Anschlusstreffer zum 10:11 erzielen, aber danach setzte sich Löhne über 11:15 und 13:18 ab. Im Angriff fiel uns überhaupt nichts mehr ein und jeder Fehlwurf oder technischer Fehler wurde vom Gegner durch einen Tempogegenstoß mit einem Tor bestraft. Anstatt zu kämpfen ließen wir dann komplett die Köpfe hängen. Wir zeigten kein Rückzugsverhalten und ließen unsere Torhüter hinten völlig im Regen stehen. 15 Minuten gelang uns kein Tor, Löhne hatte einen 9:0-Lauf und konnte sich auf 13:27 absetzen. Am Ende vergab der Aufsteiger noch freistehend die Chance sogar das 30. Tor zu werfen, so dass der Endstand 29:15 lautete.

Das Einzige, was man an diesem Spiel positiv hervorheben kann, ist das erste Tor von unserer neuen Spielerin Mandy, die seit mehr als 10 Jahren kein Handball mehr gespielt hat. Das Ergebnis ist sehr ernüchternd und erschreckend: wenn wir schon in einem Heimspiel gegen einen Aufsteiger so eine hohe Niederlage kassieren, gegen wen wollen wir dann noch Punkte holen? Die Einstellung und Leistung muss Sonntag im Heimspiel gegen Petershagen auf jeden Fall besser werden, sonst haben wir da auch keine Chance.

Tanna, Nadine, Kira (7/6), Vizi (4), Carina (1), Mandy (1), Christin (1/1), Micky (1), Lilly, Kathi, Elisa, Andrea, Anna