Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2012/2013 1.Frauen: TuS SW Wehe - HSG Porta 21:10 (13:6)
1.Frauen: TuS SW Wehe - HSG Porta 21:10 (13:6) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 05. November 2012 um 19:55 Uhr

Am späten Sonntagnachmittag ging es nach Rahden, um dort zum Auswärtsspiel beim TuS SW Wehe anzutreten, die bis dahin mit 6:4 Punkten im oberen Mittelfeld der Tabelle standen. Bei uns waren so weit alle Spielerinnen an Board, jedoch einige angeschlagen. Ergänzt wurde unser Kader noch durch Kathi Stöver und Louisa aus den A-Mädchen. Trainerin Anne fehlte urlaubsbedingt und wurde an der Seitenlinie von Claudia Gieseking vertreten.

Die ersten fünf Minuten des Spiels wurden von uns wie so oft verschlafen, dadurch konnte Wehe gleich mit 3:0 in Führung gehen. Danach wurden wir jedoch langsam wach, erkämpften uns in der Abwehr die Bälle und konnten durch schnelles Spiel nach vorne den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Unerklärlicherweise kam dann aber wieder ein Bruch in unser Spiel: wir machten zu viele technische Fehler, hatten ein bisschen Wurfpech und auch das Überzahlspiel konnte nicht genutzt werden. Im Angriff gelang uns 12 Minuten kein Tor mehr und unsere Fehler wurden nun vom Gastgeber mit Tempogegenstößen bestraft, so dass Wehe eine 7:0-Serie hinlegen konnte. In den letzten Minuten fingen wir uns zwar noch einmal etwas, aber gingen trotzdem mit einem 13:6-Rückstand in die Halbzeit.

Auch in der 2. Halbzeit wurde unser Spiel nicht besser: zwar bekamen wir hinten weniger Tore rein, dafür wurden wir im Angriff aber auch noch ungefährlicher: Kira versenkte zwar 3 Siebenmeter, aber erst in der 52. Minute gelang Natalie das erste (und leider auch das einzige) Feldtor. Wenn wir nicht schon von der Abwehr geblockt wurden, war es immer wieder die gegnerische Torhüterin, die uns das Leben schwer machte. Über die Zwischenstände 14:7 und 18:8 landete Wehe einen völlig ungefährdeten 21:10-Heimsieg.

Das war ein ganz schwacher Tag von uns, vor allem im Angriff zeigte sich wieder mal unsere große Abschlussschwäche. Es konnte niemand seine Normalform abrufen, nur Kathi Stöver brachte auf der Mittelposition noch ein bisschen Bewegung ins Spiel. Leider bekam sie am Ende noch eine aus unserer Sicht fragwürdige rote Karte und ist (auch für die A-Mädchen) für 2 Wochen gesperrt.

Das nächste Spiel ist gegen den Tabellenführer Espelkamp/Fabbenstedt, wo es bestimmt nicht leichter wird. Die Partie wurde auf Dienstag, den 13.11.2012 um 18:45 Uhr in der Karl-Krüger-Halle verlegt, damit Anne wieder dabei sein kann.

Es spielten: Tanna (20.-43. Min.), Nadine (1. - 20. und 43. - 60. Min.), Kira 4/3, Micky 2, Natalie 2, Vizi 2, Eileen, Alex, Lilly, Kathi Weeke, Mandy, Louisa, Kathi Stöver, Carina (n.e.)