Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 2.Herren: HSG Porta 2 – TSV Hahlen 3 31:24 (16:12)
2.Herren: HSG Porta 2 – TSV Hahlen 3 31:24 (16:12) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 12. Oktober 2015 um 18:57 Uhr

Zweite Herren Zuhause weiterhin ungeschlagen

Im Nachholspiel des 3. Spieltages verschlug es die 3. Mannschaft des TSV Hahlen in die Karl-Krüger-Halle. Die Mannschaft ist mit Spielern wie Ruhe, Neuhaus und Rethemeier für eine gute und harte Abwehrarbeit bekannt. Bei uns waren die Vorzeichen ähnlich wie vor den letzten Spielen, die Langzeitverletzten Dima und Ernstl fielen weiterhin aus. Kurzfristig musste sich auch unser Kapitän Axel abmelden, um seiner Frau bei der Geburt der Tochter beizustehen. Mittlerweile ist die kleine Finja geboren. Mutter und Kind sind wohlauf. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an Micki und Axel.

Vor dem Spiel wurde, wie so oft, die Platzwahl nicht gewonnen, sodass wir Anwurf hatten.

Unserem heutigen Kapitän Darrel war es auch vorbehalten, gegen den alten Verein das erste Tor zu erzielen. Bis zur 12. Minute konnten wir immer ein Tor vorlegen, aber Hahlen glich dies stets wieder aus, sodass es 7:7 stand. Es war erstaunlich, was jetzt passierte, denn wir waren auf einmal nur noch mit 3 Leuten auf der Platte, aber wir gewannen die 3-fache Unterzahl mit 2:0 und legten erstmals im Spiel 2 Tore zwischen uns und den Gegner. Zu diesem Zeitpunkt war Arne nach 3 Zeitstrafen unglücklicherweise zum Zuschauen verdammt.

Allgemein war es in dieser Phase eine sehr hektische und härtere Partie, aber dies war nichts, womit wir nicht gerechnet haben. Durch den, an diesem Tag sehr starken, Christian setzten wir uns in Minute 19 sogar auf 12:9 ab, und führten durch weitere Tore durch Pille, Darrel 2x und Kalli(per 7m) mit 16:11 3 Minuten vor der Sirene. Kurz vor der Halbzeit erzielte Hahlen aber noch das 16:12 von Linksaußen.

Zur Halbzeit hatten wir eigentlich alles richtig gemacht, die Partie war relativ hart mit einem Zeitstrafenverhältnis von 7:3 für uns. Trotzdessen hatten wir weitestgehend Ruhe bewahrt und unseren Stiefel durchgespielt und lagen auch verdient in der Höhe vorne. Es war aber trotzdem allen klar, dass wir weiterhin Gas geben mussten, denn dann würden irgendwann die Kräfte beim Gegner schwinden.

Anders als in der Halbzeit besprochen, agierten wir in den ersten Minuten des zweiten Durchgang sehr nervös und fahrig, sodass Hahlen nach 6 Minuten auf 18:18 stellte. Die Spannung war nun wieder da, aber Jonny übernahm Verantwortung und stellte mit 2 schnellen Toren wieder auf 20:18. Hahlen kam danach wieder dran und erzielte eine Minute später den Anschlusstreffer zum 20:19, es sollte das letzte Tor für knapp 10 Minuten sein. In dieser Zeit trafen Kalli(7m), Christian von Außen und Dennis 2x, sowie Jonny aus dem Rückraum zum vorentscheidenden 25:19 12 Minuten vor dem Ende.

Ab diesem Zeitpunkt plätscherte das Spiel so ein bisschen dahin, 4 Minuten vor dem Ende gab es noch die 3.Zeitstrafe für Basti Neuhaus, aber trotzdem konnte jeder Spieler, der auf dem Spielfeld stand, sich als Torschütze einreihen, dies gelang auch Simon dem Abwehrchef in der zweiten Halbzeit etwas mehr als 20 Sekunden vor dem Ende zum 31:24. Zudem bedanken wir uns bei Christian für eine Kiste Bier, ihm war es vorbehalten, das zwischenzeitliche 30:23 zu werfen.

Fazit:
Wir haben das Spiel auch in der Höhe hochverdient gewonnen. Es gab einige unglückliche Aktionen im Spiel, so ist auch das Zeitstrafenplus auf unserer Seite mit 11:7 zu erklären.Trotz der Schwierigkeiten mit den Zeitstrafen zeigten wir eine starke Moral in der Truppe und sind zurzeit mit 5:1 der härteste Verfolger der Top-Teams aus Möllbergen und Meißen. Die besten Torschützen kamen heute über die linke Seite mit Christian 8 Tore und Jonny 6 Tore.

Aufstellung HSG: Hendrik 9 Paraden, Karsten 4 Paraden – Christian 8, Jonny 6, Darrel 4, Pille 3, Nico 3, Kalli 3/3, Dennis 2, Simon 1, Arne 1/1 und Niki (n.e.)