Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 1.Frauen: HSG Porta – HSG Handball Lemgo 27:18 (9:6)
1.Frauen: HSG Porta – HSG Handball Lemgo 27:18 (9:6) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Nadine Rodrigues   
Sonntag, den 25. Oktober 2015 um 21:47 Uhr

Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum nächsten Heimsieg

Zu unserem nächsten Heimspiel begrüßten wir Gäste aus dem Lipperland in der Karl-Krüger-Halle, nämlich die Damen von Handball Lemgo, die mit 6:2 Punkten in die Saison gestartet waren. Bei uns fehlten Alex, Christin, Kira und Nine dafür stellten sich Kathi und Jule aus den 2. Frauen sowie Olivia aus den A-Mädchen zur Verfügung, so dass trotzdem 5 Spielerinnen auf der Bank zum Wechseln Platz nehmen konnten.

Die 1. Halbzeit begann zunächst ausgeglichen, über die Zwischenstation 3:3 in der 10. Spielminute  stand es nach 20 Minuten immer noch 6:6 unentschieden. Auf beiden Seiten konnten sich hauptsächlich die Abwehrreihen auszeichnen, so gelang Lemgo bis zu diesem Zeitpunkt nur 2 Feldtore, da Tanna immer wieder gute Wurfmöglichkeiten der Gegnerinnen entschärfen konnte. Aber auch wir ließen gute Chancen liegen, u.a. die ersten beiden uns zugesprochenen Siebenmeter. Bis zur Halbzeit schafften wir es dann aber, uns erstmals auf 3 Tore zum 9:6 abzusetzen. Das lag vor allem daran, dass Jule am Siebenmeterpunkt Verantwortung übernahm und die nächsten zwei Siebenmeter sicher im gegnerischen Tor unterbringen konnte.

Die  2. Halbzeit begann abwehrtechnisch nicht so stark wie die erste endete: zu diesem Zeitpunkt ließen wir neben einfachen Toren aus dem Rückraum immer auch wieder Kreisanspiele des Gegners zu, so dass Lemgo in bereits in der 37. Minute zum ersten Mal den Anschluss auf 11:10 schaffte. Bis zur 16. Minute beim 16:14 blieb der Gegner an uns dran, konnte aber glücklicherweise  nie den Ausgleich erzielen. Danach begann ein munteres Tore werfen auf unserer Seite: Durch schnelles Spiel nach vorne und immer auch wieder gelungene 1 gegen 1-Aktionen gelangen uns 6 Tore auf Reihe, so dass wir uns vorentscheidend auf 22:14 in der 22. Minute absetzen konnten. Einmal in Fahrt gekommen, ließen wir  bis zum Ende des Spiels nichts mehr anbrennen und konnten so einen souveränen  27:18 Heimsieg einfahren.

Das war eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, was auch die Torschützenliste wiederspiegelt, in die sich heute alle mit mindestens einem Treffer eintragen konnten. In der 1. Halbzeit prägte unsere gute Abwehr das Spiel und wir ließen auch dank einer starken Tanna zwischen den Pfosten kaum Tore aus dem Spiel heraus zu. Unser Angriff steigerte sich dann gerade ab Mitte der 2. Halbzeit und endlich zeigten wir einmal, zu was wir vorne auch gegen kompakte Gegner in der Lage sein können, in dem wir konsequent die sich uns bietenden Lücken in der gegnerischen Abwehr  ausnutzten. Vielen Dank wieder einmal an unsere Aushilfen!

Tanna(16 Paraden), Jule (6/5), Sarah (5), Katrin (4), Natalie (3), Kathi (2), Lilli (2), Anna (1),  Frauke(1), Maria (1), Olivia (1),  Valerie(1)