Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 3.Herren: HSG Porta 3 – SG LIT Handball 6 14:34 (7:21)
3.Herren: HSG Porta 3 – SG LIT Handball 6 14:34 (7:21) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Andreas Voigt   
Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 22:32 Uhr

In heimischer Halle deklassiert…

Am vergangenen Sonntag um 13:45 Uhr empfingen wir die starke Truppe der SG LIT Handball 6 in der heimischen Karl-Krüger-Halle. Erwähnenswert beim Gegner wären hier die schon lebensälteren Routiniers wie Siggi Ullrich, Kai Schüler, Uwe Dembski aber auch der torgefährliche Andrè Riechmann. Die Vorzeichen vor der Partie waren klar gestellt: hatten wir in dieser Saison noch nicht einen Punkt geholt, so hatte der Gegner noch keinen Punkt abgegeben. Zudem kam noch, dass wir auf unsere „Rückraum-Shooter“ Mücke und Benno verzichten mussten, ebenso waren Leistungsträger wie Korfi, Frank und Chrissi nicht dabei. Auch Walze fehlte, da er sich den Auswirkungen seines dreißigsten Geburtstages vom Vorabend geschlagen geben musste. Das alles machte die Ausgangslage vor dem Spiel nicht besser. Daher gab Bohnie als Minimalziel für das Spiel aus: „Nicht komplett unter die Räder zu geraten“!

Los ging`s. Das Spiel begann, wie so mancher es sicher befürchtet hatte. Als in der 10. Spielminute eine 0:7 Führung für den Gast aufleuchtete, war das ausgegebene Minimalziel in weite Ferne gerückt. Eine Minute später war es Garry der den ersten Treffer für uns markieren konnte, worauf gleich wieder zwei Gegentore als Reaktion fielen. Fuge gelang der Treffer zum 2:9 in der 14. Minute. Dass ausgerechnet Andi dann sein erstes Tor in dieser schwierigen Spielphase machte, war schon etwas überraschend. Wir schienen uns nun zumindest etwas gefangen zu haben und schafften es den Rückstand nicht größer werden zu lassen, als Batti in der 24. Spielminute zum 6:14 traf. In den folgenden Minuten demonstrierte der Gegner dann wieder seine Überlegenheit, und erhöhte den Spielstand auf 6:19 (28. Min.). Unser letztes Tor in Halbzeit eins schaffte erneut Batti zum 7:19. Bis zum Pausentee erhöhte die SG LIT den Spielstand auf ein für uns demütigendes 7:21.

Die zweite Hälfte begann ähnlich der ersten, so dass drei Tore in Folge für den Gegner fielen. In der 37. Spielminute gelang dann Groß-Utti sein erster Treffer zum 8:24. Dieser konnte auch zwei uns zugesprochene 7-Meter in den folgenden Spielminuten verwandeln. Auch Fuge gelangen noch zwei weitere Treffer, einer davon sehenswert von Linksaußen zum Spielstand von 12:28 in der 50. Minute. Den letzten Treffer für uns konnte Klein-Utti in der 54. Min. zum 14:30 einnetzen. Die Schlussphase gehörte dann einzig und allein dem Gegner, der nochmal 4 Bälle erfolgreich in unserem Gehäuse unterbringen konnte, und wir die Platte beim Endstand von 14:34 verlassen durften.

Fazit: In keiner Phase des Spiels hatten wir auch nur den Hauch einer Chance. Die bereits genannten personellen Ausfälle trugen ihren Teil dazu bei. Auch fast 30 Fehlwürfe sprechen eine deutliche Sprache. Dennoch ist die Einstellung und Moral der Mannschaft absolut positiv, was äußerst wichtig ist bei nun insgesamt 0:12 Punkten.

Tore: Dreßler 4, Utermark, M. 3/2, Utermark, J. 2, Wöhler 2, Fischer 2, Voigt 1

Torhüter: Dreischmeier (1.-30.), Müller, L. (31.-60.)

Weiter geht es für uns am kommenden Samstagabend beim Auswärtsspiel in Nordhemmern gegen die SG LIT Handball 5, welche mit 2:8 Punkten auch keinen glänzenden Saisonstart hatte.