Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 3.Herren: HSG Porta 3 – TV Hille 3 23:25 (7:13)
3.Herren: HSG Porta 3 – TV Hille 3 23:25 (7:13) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Andreas Voigt   
Dienstag, den 10. November 2015 um 22:41 Uhr

Trotz bester Saisonleistung wieder keine Punkte für 3.Herren

Am vergangenen Sonntag empfingen wir Zuhause die Drittvertretung der Sachsenrösser aus Hille. Die breite Masse der Truppe spielt schon seit geraumer Zeit zusammen Handball. Zwar vom Lebensalter fast alle so um die vierzig, aber mit einer gesunden Portion Erfahrung und Routine ausgestattet. Bei uns sah es personell aber auch sehr gut aus. Sechzehn aktive Handballer wollten auf die Platte. Da aber nur vierzehn aufgeschrieben werden können, überließ Dreische unseren beiden jüngeren Torhütern das Feld. Ebenso nahm Ernstl, der sich aus der „Zweiten“ zur Verfügung stellte, dann auch mit der Tribüne vorlieb. Unsere Voraussetzungen waren also nicht schlecht, und so stimmte auch Bohnie uns ein, dass heute die Punkte in Veltheim bleiben sollten.

Los ging`s. Die ersten fünf Minuten waren beiderseits durch einige Fehlwürfe geprägt, bis dann Hille zunächst in der 6. und dann in der 7. Spielminute zum 0:2 in Führung ging. Eine Minute später gelang Korfi der Anschlusstreffer. Bereits in der 12. Minute konnte Hille durch Lars Möhle, welcher an diesem Tag stark aufspielte, eine 3-Tore-Führung (1:4) für sich verbuchen. Auf unserer Seite war es einmal mehr Korfi, dem die nächsten beiden Treffer gelangen und in der 15. Minute auf 3:5 stellte. Diesen 2-Tore-Rückstand hielten wir bis zur 22. Spielminute (7:9) durch Tore von Benno, Groß-Utti und Batti. Über die letzten acht Minuten der ersten Halbzeit sollte man den Mantel des Schweigens decken. Durch überflüssige Fehler und Abwehrschwächen konnte Hille sich zum 7:13 Halbzeitstand absetzen.

Trotzdem waren wir uns bewusst, dass hier noch nicht alles verloren ist. Somit besannen wir uns wieder aufs Handball spielen, und konnten durch Tore von Batti, Groß-Utti und Benno auf 13:16 in der 43. Minute verkürzen. Drei Minuten später war es Walze, der zum 16:18 traf. Unsere Abwehr stand jetzt deutlich besser und vorne wurden endlich mal die Chancen konsequenter verwertet. Diesen 2-Tore-Rückstand hielten wir bis zur 57. Minute (21:23). Dann Auszeit HSG. Ging hier noch was? Leider nicht. Weiter konnten wir nicht mehr heran kommen. Unsere letzten beiden Treffer waren Fuge vorbehalten, der kurz vor der Schlusssirene den 23:25 Endstand herstellte.

Fazit: Das Spiel verloren wir in der ersten Halbzeit, insbesondere in den letzten Minuten. Mit der Leistung in Halbzeit zwei konnten wir endlich mal wieder an die Form der vergangenen Rückrunde anknüpfen. Dennoch gibt es für eine gute Halbzeit keine Punkte.

Tore: Korfsmeier 8/2, Utermark, M. 7, Wöhler 3, Brüssel 2, Dreßler 2, Penner 1

Torhüter: Müller, L. (1.-40.), Gennrich (41.-60.)

Das nächste Spiel bestreiten wir am Sonntag, dem 29.11. gegen den TuS Lerbeck, nachdem wir jetzt zwei Wochen spielfrei sind. Der Kreisklassenkonkurrent der Vorsaison ist mit 4:10 Punkten in Schlagdistanz. Dieses wollen wir nutzen.