Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 1.Frauen: HSG Porta - HSG Hüllhorst 2 22:20 (14:9)
1.Frauen: HSG Porta - HSG Hüllhorst 2 22:20 (14:9) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 14. Dezember 2015 um 19:31 Uhr

SPITZENREITERBESIEGER!

Zum letzten Spiel des Jahres begrüßten wir den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Hüllhorst. Leider waren unsere Voraussetzungen nicht so gut. Ohne Kira, Sarah, Valerie, Alex, Sina und Anna standen wir nur mit 6 eigenen Feldspielern da. Dafür stellten sich Elisa, Jule und Kathi aus der Zweiten sowie unser "Talentscout in Berlin" Carina zur Verfügung. Vielen Dank nochmal dafür! In der Ansprache vor dem Spiel wurde nochmal deutlich gemacht, dass es nur mit Kampf und Emotionen möglich ist 2 Punkte zu holen.

Los ging es. Unser Gast führte schnell mit 0:1. Aber das sollte uns nicht stören. Gestützt durch eine richtig starke Abwehr und einer gut aufgelegten Tanna im Tor wurden immer wieder Bälle erkämpft, und so konnten wir uns bis zur 13. Minute auf 6:4 absetzen. Leider musste Katrin dann aufgrund eines rüden Fouls des Gegners und den Blessuren der Vorwoche erst mal eine Pause nehmen. Dadurch kam Kathi ins Spiel und wir stellten unsere Deckung auf 5:1 um, womit Hüllhorst überhaupt nicht zurecht kam. Nach und nach setzten wir uns immer weiter zum Halbzeitstand von 14:9 ab.

In der Halbzeit wurde angesprochen, dass man nicht aufhören und weiterhin Laufbereitschaft zeigen soll. Es war bis dahin ein richtig gutes Spiel von uns.
Es ging auch erst richtig gut los. Bis zur 40. Minute konnten wir uns auf 18:13 absetzen. Dann spielte unser Gegner vorne mit einem 7. Feldspieler, womit wir erst gar nicht klar kamen, und hinten wurden Katrin und Maria kurz gedeckt. Dadurch gab es auf unserer Seite viele Ballverluste und Hüllhorst konnte sich bis zur 50. Minute auf 20:18 ran kämpfen. Aber wir haben nicht aufgegeben und konnten durch, eine an diesem Tag richtig starken, Jule mit einem sehenswerten 7m in der 55. Minute auf 21:18 erhöhen. Die letzten 5 Minuten waren an Spannung kaum noch zu überbieten. Jeder wollte gewinnen und dem ungeschlagenen Tabellenführer die erste Niederlage beibringen. Maria setze in der 58. den Schlusspunkt und das letzte Tor zum 22:20 von Hüllhorst war nur Ergebniskosmetik.

Fazit: Endlich mal wieder ein richtig gutes Spiel unsererseits. Es hat jeder für jeden gekämpft und alle haben viel Laufbereitschaft gezeigt. So kann es gerne im neuen Jahr weitergehen.

Tanna (15 Paraden), Jule (8/4), Maria (7), Christin (2), Lilli (2), Katrin (1), Natalie (1), Frauke (1), Carina, Kathi, Elisa

Weiter geht es für uns im neuen Jahr am 9.1. mit dem Heimspiel um 17:45 gegen den starken Mitaufsteiger Handball Bad Salzuflen 2. Wir wünschen an dieser Stelle allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.