Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 1.Frauen: LIT Handball 3 - HSG Porta 27:15 (13:7)
1.Frauen: LIT Handball 3 - HSG Porta 27:15 (13:7) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Ernstl   
Montag, den 18. Januar 2016 um 21:11 Uhr

Verdiente Niederlage in Nordhemmern

Am späten Samstagabend machten wir uns bei winterlichem Wetter auf den Weg nach Nordhemmern. Leider konnten wir in der Woche nicht gut trainieren, da 5 Spielerinnen unter der Woche mit einer Erkältung flachgelegen haben und somit auch angeschlagen ins Spiel gingen. Trotzdem rechneten wir uns einiges aus. Das Hinspiel ging unglücklich mit einem Unentschieden zu Ende und gegen einen direkten Konkurrenten wollten wir auch auswärts mal punkten.

Los ging es. Der Anfang war auf beiden Seitensehr von Fehlwürfen und technischen Fehlern geprägt. Sarah erziehlt in der 3. Minute das erste Tor, welches aber von LIT sofort ausgeglichen wurde. Nach dem 2:2 in der 10. Spielminute konnte sich der Gastgeber bis zur 17. auf 7:3 absetzen. Zwar konnten wir uns bis  zur 24. Minute durch Tore von Valerie, Sarah und 2x Maria auf 8:7 heran kämpfen, aber die letzten 6 Spielminuten gehörten nur LIT, welche sich durch 5 Buden in Folge zum Halbzeitstand von 13:7 absetzen konnten.

 

In der Halbzeit wurde angesprochen das wir uns mehr bewegen und endlich mal den Ball im Tor unterbringen müssen. Leider klappte dies nicht so ganz. Entweder verloren wir vorne den Ball, warfen in den Block der Gegner oder scheiterten an der Torhüterin der Gastgeber. So setzte sich LIT bis zur 50. Minute immer weiter zum 24:11 ab. In diesen 20 Minuten konnten wir nur 4x durch Sarahs 7m treffen. Sonst gelang uns nichts. Die letzten 10 Minuten gingen Tor um Tor, so dass es am Ende 27:15 gegen uns stand.

Fazit: Leider konnten wir nicht das umsetzen was wir uns vorgenommen haben. Es fehlte einfach im Angriff die Laufbereitschaft und der Zug zum Tor. Egal wer vorne gespielt hat, es kam keiner richtig ins Spiel. Auch wenn 27 Gegentore zu viel sind, die Abwehr passte. Hauptsächlich fielen die Tore durch Tempogegenstöße die aus unseren Fehlern passierten. Insgesamt vergaben wir 5 Marken und haben 30 Minuten kein Feldtor geworfen. Das ist definitiv zu wenig.
Aber weiter geht´s. Nächste Woche steht das Derby gegen Möllbergen an. Nach der Niederlage im Hinspiel haben wir was wieder gut zu machen. Dabei hoffen wir natürlich auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen!!

Es spielten: Tanna (16 Paraden), Frauke (9 Paraden) – Sarah 6/4, Maria 4/1, Kira 2/1, Christin 1/1, Anna 1, Valerie 1, Katrin, Lilli