Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 2.Herren: HSG Espelkamp/Fabbenstedt – HSG Porta 2 31:32 (14:17)
2.Herren: HSG Espelkamp/Fabbenstedt – HSG Porta 2 31:32 (14:17) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Mittwoch, den 21. September 2016 um 12:10 Uhr

Knapper Sieg gegen einen unangenehmen Gegner


Am späten Samstagnachmittag ging es für uns auf die weiteste Auswärtsfahrt nach Espelkamp. Die Vorraussetzungen waren alles andere als gut, da sich Arne am Freitag im Training schwer am Knie verletzte und so unsere Personalsorgen weiter verschärfte. Neben Arne, fielen weiterhin Dima und Jonny verletzungsbedingt aus und Pille der im Urlaub war. Dennis ging wie schon in der Vorwoche angeschlagen in die Partie. Trotz der schwierigen Umstände wollten wir natürlich etwas Zählbares aus Espelkamp mitnehmen. Benno und Korfi aus der dritten Mannschaft verstärkten uns bei diesem Spiel.

Ziel war es, den Gegner durch Tempo und Schnelligkeit unter Druck zu setzen. Im 6 gegen 6 würden wir gegen die robuste Abwehr der Espelkämper wohl kaum eine Chance haben.

Das Spiel begann sehr gut für uns, bis zum 8:4 nach knapp 10 Minuten gelangen uns Tore im Minutentakt, dazu stand die 3:2:1 gut und stellte den Gegner vor Probleme. Christian fand durch seine Schnelligkeit immer wieder Lücken im Deckungsverband und nutzte diese Möglichkeiten zu einfachen Toren. Bis zum 14:8 und 15:9 nach knapp 17 Minuten bzw. 19 Minuten lief alles perfekt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Felix Krucke, ein Leistungsträger von der heimischen HSG, eine berechtigte rote Karte gesehen. Er hatte Christian nach einer schnellen Mitte bei einer Abwehraktion mitten im Gesicht getroffen. Bis zur 26. Minute hielten wir den sechs Tore Vorsprung (17:11), kassierten allerdings bis zur Halbzeit noch drei Tore und gingen mit einer 17:14 Führung in die Pause.

Daniel lobte in der Halbzeitpause die Abwehr und das Tempo, ermahnte aber auch das weitere Spiel, aufgrund der roten Karte für den bulligen Kreisläufer Krucke nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Leider verschliefen wir den Beginn der zweiten Halbzeit völlig, sodass Espelkamp zum 17:17 ausgleichen konnte und nach 37 Minuten erstmals beim 19:18 in Führung ging. Die Partie lief jetzt total gegen uns, vorne wurden klarste Chancen liegen gelassen und hinten bekamen die Torhüter einen Ball nach dem anderen rein. Immer wieder machten uns die agilen Rückraumschützen Schnitker und Kind zu schaffen. Nach 42 Minuten lagen wir mit 22:20 zurück. Wir fingen uns zwar wieder, lagen aber trotzdem sechs Minuten vor dem Ende mit 28:26 hinten.

Zwei Minuten vor dem Ende führte Espelkamp mit 30:29, durch ein schnelles Tor von Benno konnten wir aber umgehend ausgleichen. Danach hielt Ralli einen ganz wichtigen 7m und Christian erzielte, 36 Sekunden vor dem Ende, in seiner unnachahmlichen Art und Weise das 30:31. Espelkamp nahm nun die Auszeit und erzielte zehn Sekunden vor dem Ende durch Sven Kind den 31:31 Ausgleich. Ralli holte sich den Ball blitzschnell aus dem Netz und warf diesen zur Mitte. An der Mittellinie schlug ein Espelkamper Spieler den Ball zur Seite und dieses wurde nach den neuen Regeln mit einer blauen Karte und einem fälligen 7m bestraft. Benno schnappte sich die Kugel und netzte eiskalt zum 31:32 ein. Die Erleichterung und der Jubel auf unserer Seite war groß. Ein packendes Spiel, was wir zu unseren Gunsten entscheiden konnte. Wie im Vorfeld schon geahnt, war es das erwartet schwere Spiel.

Fazit:
Ganz stark angefangen, danach stark nachgelassen, aber trotzdem noch unter glücklichen Umständen gewonnen. Der Saisonstart ist mit 3:1 Punkten geglückt. Die besten Spieler waren heute Christian mit 11 und Axel mit 7 Toren, beide überzeugten zudem mit einer 100% Wurfquote. Unser nächster Gegner ist kommenden Samstag die Zweitvertretung des TSV Hahlen, die ihre beiden Spiele gewinnen konnten.

Aufstellung HSG:

Ralli 9/1 Paraden, Hendrik 10 Paraden – Christian 11, Axel 7, Kevin 3, Darrel 3, Yannick 2, Benno 2/1, Dennis 2, Nico 1, Kalli 1, Simon und Korfi