Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 3.Herren: HCE Bad Oeynhausen 3 - HSG Porta 3 27:22 (13:11)
3.Herren: HCE Bad Oeynhausen 3 - HSG Porta 3 27:22 (13:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Andreas Voigt   
Freitag, den 30. September 2016 um 12:37 Uhr

Erste Niederlage im ersten Auswärtsspiel

Zum ersten Auswärtsspiel der noch sehr jungen Saison reisten wir am vergangenen Samstagabend nach Bad Oeynhausen. Nachdem wir in der Vorwoche unser erstes Saisonheimspiel gegen den TV Hille 4 recht deutlich gewinnen konnten (26:20), und sich unser Neuzugang Stefan und natürlich Neucoach Sakko sich bestens in die Mannschaft eingefügt hatten, fuhren wir optimistisch und mit breiter Brust in die gegnerische Halle. Jedoch mussten wir für das Spiel auf einige unserer Stammspieler und zugleich Leistungsträger aus verschiedensten Gründen verzichten. Benno und Korfi wären hier zu erwähnen, die beide aufgrund von Personalsorgen bei der Zweiten aushelfen mussten. Somit hatten wir nur drei Feldspieler zum wechseln. Aber was soll`s - Jammern half nichts. Wir wollten eine solide Mannschaftsleistung abliefern, und die vergangene Saison schnell vergessen machen.

Los ging`s. Die Anfangsphase des Spiels gestalteten wir gleich mit einem frischen Offensivspiel wobei die Abwehr der Kurstädter direkt gefordert war. Folgerichtig wurden uns daraufhin in den ersten Minuten gleich zwei 7-Meter zugesprochen. Beide konnte Groß-Utti sicher verwandeln. Aber auch der Gegner konnte seine ersten Chancen nutzen, was zum Spielstand von 2:2 nach fünf Minuten führte. In der Folge konnten wir dann sogar durch weitere Tore von Groß-Utti, Mücke, Stefan und Rene über 3:4 auf 7:8 in der 19. Spielminute in Führung gehen. Bereits hier kann erwähnt werden, dass dies unsere letzte Führung des Spiels sein sollte. Die Oeynhauser bekamen das Spiel nun besser in den Griff und bei uns häuften sich völlig überflüssige technische Fehler. Ergebnis und Siegerehrung daraus war ein 13:11 Rückstand aus unserer Sicht zum Pausenpfiff.

In der Kabine rüttelte uns Sakko dann nochmal wach und mahnte das hier noch nichts verloren ist, jedoch mussten die teilweise haarsträubenden technischen Fehler abgestellt werden. Tatsächlich konnten wir recht effektiv in Halbzeit zwei starten und unsere Chancen besser verwerten. Der Lohn dafür war der Ausgleich zum 14:14 in der 34. Minute. Für einen kurzen Moment dachten wir nun das Spielgeschehen zu bestimmen, doch mit 4 Toren in Folge (18:14, 38. Min.) zerstörte der Gegner diese Illusionen sehr schnell. Immer wieder produzierten wir in der Phase Fehlpässe welche der Gegner mit Tempogegenstößen beantwortete und so zu einfachen Toren kam. In den folgenden Minuten gelang es uns nicht mehr disziplinierter und konzentrierter zu spielen, um so das Spiel noch mal an uns zu reißen. Der Gegner konnte bis zur 58. Minute seine Führung sogar auf 27:20 ausbauen. Ernstl und Rene sorgten in den Schlussminuten noch für Ergebniskosmetik, sodass ein 27:22 Endstand auf der Anzeigetafel aufleuchtete.

Fazit: Die Niederlage war für uns auch in dieser Höhe verdient. Jedoch wäre hier durchaus mehr drin gewesen, hätten wir unsere technischen Fehler reduzieren, und das Passspiel besser in den Griff bekommen können. Auch unsere Torhüter hatten keinen Glanztag erwischt. Zu alledem machten sich natürlich die personellen Ausfälle unsererseits bemerkbar. Aber - hätte, hätte, hätte...

Tore: Utermark, M. 9/5, Donnecker, R. 3, Brosseit 3, Groditzki, B. 3, Mevert, R. 2, Dreßler, L. 1, Fischer 1

Torhüter: Müller, L. (1.-36.Min.), Gennrich (37.-60.Min.)

Das kommende Spiel bestreiten wir am Sonntag, 02.10.16 um 13:45 Uhr in der heimischen Karl-Krüger-Halle gegen den TuSpo Meissen 2. Die Truppe rangiert mit derzeit 6:0 Punkten auf Tabellenplatz 2. Es ist also an der Zeit, dass diese 2 Punkte in Veltheim bleiben.