Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 2.Herren: TV Sachsenroß Hille 2 - HSG Porta 2 18:22 (10:13)
2.Herren: TV Sachsenroß Hille 2 - HSG Porta 2 18:22 (10:13) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 29. November 2016 um 07:30 Uhr

Nächster Auswärtssieg nach Abwehrschlacht

Am späten Samstagnachmittag mussten wir beim letztjährigen Bezirksligisten aus Hille antreten. Der Gegner war gespickt mit erfahrenen Spielern wie Manuel Doerk, Sebastian Kracht sowie ihrem besten Torschützen Alexander Ferling, der heute aber ausfiel. Doch auch junge Spieler, die uns außer Rudolf Stobbe, auf den es sicher zu achten galt, weitestgehend unbekannt waren, ergänzten den Kader. Bei uns rissen leider die Hiobsbotschaften nicht ab, da neben Dima auch Dennis mit einer Fersenverletzung auf unbestimmte Zeit ausfällt, zudem gingen Kevin mit einer Erkältung und Christian mit Fußverletzung angeschlagen in die Partie, sodass er nur im Notfall eingesetzt werden sollte. Aber Jammern half in diesem Fall nicht, wir standen vor dem Spiel vor dem Gegner in der Tabelle und nahmen uns vor, dies auch nach dem Spiel zu sein.
Die Partie ging flott los und Hille legte bis zur 6. Minute jeweils immer um ein Tor, zum Zwischenstand von 3:2 vor. Kalli und Kevin konnten uns innerhalb kürzester Zeit in Führung werfen und so lagen wir nach 12 Minuten erstmals mit 4:6 in Führung. Wir ließen in der Abwehr nicht nach und hatten die Führung nach 25 Minuten, nach einigen Tempogegenstößen, auf vier Tore ausgebaut. Das Sachsenroß konnte bis zur Halbzeit auf 11:13 verkürzen, da wir einige gute Chancen ungenutzt ließen. Mit dem Ergebnis waren wir bisher aber sehr zufrieden.

Die Leistung in der Abwehr war wahrscheinlich die bisher stärkste innerhalb einer Halbzeit, dahinter konnte sich Ralli immer wieder mit guten Paraden auszeichnen. Im Angriff mussten die sich bietenden Chancen besser genutzt werden, um auch nach 60 Minuten zu führen.

Die zweite Halbzeit ging super los, da Nico und Arne schnell auf 11:15 erhöhen konnten, Hille verkürzte zwar auf 12:15, aber es sollte das letzte Gegentor für knapp 15 Minuten sein. In dieser Phase packte die Abwehr sensationell gut zu und Ralli konnte einen Ball nach dem anderen abwehren. Aus dieser überragenden Abwehr heraus erzielten wir viele einfache Tore aus dem Gegenstoß oder dem erweiterten Gegenstoß und setzten uns so auf 12:19 ab. 10 Minuten waren da noch zu spielen und es sollte eine kleine Vorentscheidung zu unseren Gunsten sein. Auf zwei Gegentore antworteten wir mit zwei Treffern unsererseits, zum Zwischenstand von 14:21 nach 54 Minuten. Die Gastgeber setzten jetzt mit einer Manndeckung alles auf eine Karte und erzwangen so einige Ballverluste. Mehr als Ergebniskosmetik war für Hille aber nicht mehr drin, spätestens mit Nicos Tor zum 18:22 war der Deckel auf diesem Spiel drauf. In den letzten Sekunden passierte nichts mehr. Hochverdient verließen wir als Sieger den Platz.

Fazit: Überragende Abwehr- und daraus resultierende Torhüterleistung brachte uns den verdienten Lohn. Das Spiel war wahrscheinlich nicht immer schön anzuschauen, aber am Ende behielten wir den kühleren Kopf und gewannen hochverdient, vielleicht sogar mit ein paar Tore zu wenig Vorsprung. Herauszuheben ist Ralli, der mit 18/1 Paraden eine Fangquote von 50% hatte, und so der Garant für den Sieg war. Beste Torschützen waren Axel, Pille, Kalli, Kevin, Arne und Nico mit jeweils 3 Toren. Durch den Sieg festigen wir die Platzierung im oberen Drittel der Tabelle und belegen zurzeit Platz 4. Nächste Woche erwarten wir mit Lahde einen unangenehm zu spielenden Gegner in Veltheim, der  zurzeit auf Platz 11 der Liga zu finden ist.

Aufstellung HSG:
Ralli 18 Paraden, Hendrik (n.e.)– Axel 3, Arne 3, Kalli 3, Pille 3, Kevin 3, Nico 3, Jonny 1, Benno 1, Yannick 1, Darrel 1, Simon und Christian