Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 1.Frauen: HSG EURo 2 - HSG Porta 20:29 (8:16)
1.Frauen: HSG EURo 2 - HSG Porta 20:29 (8:16) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 20. Februar 2017 um 19:05 Uhr

Pflichtsieg beim Tabellenletzten


An diesem Wochenende standen zwei Auswärtsspiele an: am Freitagabend wurde das Spiel gegen Meißen aus Dezember nachgeholt, da diese damals um Verlegung gebeten hatten. Die Partie lässt sich kurz beschreiben: in der ersten Halbzeit haben wir gut mit dem Tabellendritten mitgehalten, so dass es mit einem 14:14 in die Kabine ging. Nach Wiederanpfiff gingen wir jedoch völlig unter und verloren die Partie mit 31:22. Beste Torschützin war Jule mit 6 Treffern. Die 2. Halbzeit gegen Meißen galt es schnell aus den Köpfen zu bekommen, denn am Sonntagnachmittag stand die wichtige Partie beim Tabellenletzten in Unterlübbe an. EURo hat bisher erst 3 Pluspunkte zu verzeichnen und im Hinspiel konnten wir mit 34:22 unseren ersten Saisonsieg feiern. Es war also klar, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen mussten. Bei uns waren alle dabei und erfreulicherweise hat auch Jule sich bereit erklärt den Rest der Saison bei uns auszuhelfen. Vielen Dank schon mal dafür!

Wir kamen gut in die Partie und gingen mit 0:2 in Führung. Danach kam jedoch zunächst ein kleiner Bruch in unser Spiel, was EURo nutzte und auf 4:3 vorbeizog. Das sollte aber auch die letzte Führung des Gastgebers gewesen sein, denn die nächsten 8 Minuten hielt Tanna ihren Kasten sauber und wir erzielten vorne Tore im Minutentakt. Jeweils zwei Treffer von Maria, Olli und Natalie sowie einmal Katrin sorgten für einen 7:0-Lauf. Grundlage hierfür war die immer stärker werdende Deckung, die EURo ein ums andere Mal verzweifeln ließ. Bis zum 6:11 in der 20. Minute blieben sie zumindest noch einigermaßen in Reichweite, aber bis zum Pausenpfiff bauten wir die Führung noch auf 8:16 aus.

Nachdem Fabi in der Kabine gewarnt hatte, EURo nicht näher herankommen zu lassen, damit sie bloß keine Morgenluft wittern, sah es nach dem Seitenwechsel zunächst so aus als sollte es tatsächlich so kommen: durch zwei schnelle Treffer stand es eine Minute später nur noch 10:16. Doch Katrin, Micky und Maria sorgten schnell wieder für klare Verhältnisse und beim 11:21 nach 38 Minuten betrug der Vorsprung erstmals 10 Tore. Doch wir ließen auch dann nicht nach und bauten die Führung weiter aus, so dass es nach 50 Minuten 15:29 für uns stand. In den letzten 10 Minuten gelang uns kein Torerfolg mehr, EURo konnte noch ein bisschen Ergebniskosmetik betreiben und das Spiel endete 20:29. Böse Zungen könnten behaupten, dass keiner das 30. Tor erzielen und somit eine Kiste aus-geben wollte, aber das lassen wir mal so dahingestellt…

Diesen Pflichtsieg haben wir erfreulicherweise sehr souverän eingefahren, was aber auch an einem schwachen Gastgeber lag. Unsere mangelnde Chancenverwertung wäre wahrscheinlich von jedem anderen Gegner in der Liga bestraft worden, aber hier war der Sieg nie gefährdet. Somit können wir mit einem guten Gefühl in die zweiwöchige Karnevalspause gehen, bevor dann das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer Nettelstedt ansteht.

Tanna, Maria (7/1), Katrin (4), Natalie (4), Micky (4/1), Jule (3), Olivia (3), Kathi (2), Christin, (1), Lilli (1), Anna, Carina, Eileen, Nine, Valerie