Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 2.Herren: HSG Porta 2 – TuSpo Meißen 1 24:25 (12:10)
2.Herren: HSG Porta 2 – TuSpo Meißen 1 24:25 (12:10) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Freitag, den 03. März 2017 um 07:31 Uhr

Unglückliche Heimniederlage!

Am Sonntag mussten wir zur gewohnten Zeit gegen die Mannschaft des TuSpo Meißen, die nach vier Siegen in Folge mit ordentlich Selbstvertrauen anreiste, antreten. Doch auch wir waren im Kalenderjahr 2017 noch ungeschlagen, es sollte also eine spannende Partie werden. Beim Gegner mussten wir sicherlich auf den körperlich und wurftechnisch starken Rückraum um Nico Burzlaff, Daniel Sundermeier und Jan-Frederik Reimann aufpassen. Die beiden Torhüter Alex Witt und Domenik Schäffer durften nicht warm geworfen werden, da diese ein Spiel im Alleingang entscheiden konnten. Bei uns fehlten weiterhin Christian und Dima langfristig und Hendrik weiterhin nach seiner OP am Fuß. Im Spiel erwischten wir einen denkbar schlechten Start und lagen nach sieben Minuten mit 3:6 hinten, wir kämpften uns aber in der Folgezeit in die Partie und glichen nach 18 Minuten zum 7:7 aus. Kurz vor der Halbzeit konnten wir erstmals durch Axel und Dennis in Führung gehen und konnten den Vorsprung sogar auf zwei Tore ausbauen und diesen mit in die Pause nehmen.

In der Pause macht Daniel uns klar, dass wir weiterhin hochkonzentriert spielen müssen, um diese Partie zu gewinnen. Uns erwartete sicherlich ein heißer Tanz um die Punkte.

Die zweite Hälfte ging für uns sehr gut los und wir konnten nach 36 Minuten zum ersten Mal mit drei Toren in Führung gehen. Meißen stellte nun auf eine offensive 3:2:1 Deckung um und wechselten den Torhüter, dies sollte uns im späteren Verlauf der Partie einige Schwierigkeiten bereiten. Wir spielten erstmal gut weiter und gingen nach knapp 40 Minuten mit 18:16 in Führung, kassierten allerdings innerhalb kürzester Zeit zwei Tore und damit den Ausgleich. Sechs Minuten später lagen wir wieder mit 21:19 vorne, verpassten es allerdings, uns etwas mehr abzusetzen und hielten Meißen so weiter im Spiel. Sieben Minuten vor dem Ende erzielten wir durch Jonny die 23:22 Führung, die nächsten beiden Aktionen gehörten Meißen und so gingen sie zum ersten Mal seit der 23. Minute mit 23:24 in Führung. Arne glich zwei Minuten vor dem Ende per Siebenmeter zum 24:24 aus. Nico Burzlaff erzielte eine Minute vor dem Schlusspfiff  wieder die Führung für Meißen. Wir hatten zwar noch die Chance auf den Ausgleich, bekamen aber keinen Abschluss mehr auf das Tor des Gegners und so gingen wir sicher als unglücklicher Verlierer von der Platte.

Fazit: Eine sehr unglückliche Niederlage gegen einen starken Gegner, der aber durch körperliche Präsenz glänzte. Leider ließen wir in der Schlussphase drei gute Chancen liegen, die Domenik Schäffer allerdings auch gut parierte. Zudem bereitete uns die offensivere Deckung in den letzten Minuten immer größere Probleme und wir konnten nicht mehr so leicht zu guten Abschlussmöglichkeiten kommen. Der beste Schütze war heute Arne mit 8/5 Toren. Aus dem Feld trafen Axel, Jonny und Nicki am Besten. Unser nächster Gegner ist  die Reserve von Eintracht Oberlübbe in der Oberlübber Halle. Das Hinspiel konnten wir nach starker zweiter Halbzeit klar mit 30:23 gewinnen. Daher sind sie sicherlich darauf aus, sich für diese Niederlage zu revanchieren. In den letzten Partien lag uns dieser Gegner trotzdem sehr gut und wir gewannen die letzten drei Aufeinandertreffen.

Aufstellung HSG: Karsten 16 Paraden, Ralli (letzten 3 Minuten) – Arne 8/5, Axel 4, Jonny 4, Nicki 4, Dennis 2, Yannick 2, Benno, Pille, Kalli, Darrel, Simon, Nico