Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 2.Herren: TuS Lahde/Quetzen 2 – HSG Porta 33:28 (12:11)
2.Herren: TuS Lahde/Quetzen 2 – HSG Porta 33:28 (12:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 25. April 2017 um 06:26 Uhr

Erschreckend schwache Leistung in Lahde!

Am 1. April trafen wir auswärts auf den Drittletzten der Tabelle aus Lahde. Der Gegner konnte sich eine Woche zuvor mit einem Sieg in Espelkamp etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Bei uns fehlten neben den Langzeitverletzten Dima und Christian auch noch Benno und Hendrik. Dafür wird Fabi aus der ersten Mannschaft den Rest der Saison bei uns spielen. Das Spiel ging auf beiden Seiten sehr fahrig los, sodass es nach 12 Minuten 4:3  für Lahde stand. Zu diesem Zeitpunkt war Pille leider schon verletzt ausgeschieden und steht aufgrund einer Verletzung an der Schulter, in den letzten drei Spielen nicht zur Verfügung. Die Halbzeit ging trotzdem normal weiter, wir konnten beim 9:10 und 10:11 kurz vor der Halbzeit sogar in Führung gehen, kassierten aber vor der Sirene noch zwei Tore und lagen mit 12:11 hinten.

Daniel konnte mit unserer Leistung leider überhaupt nicht zufrieden sein, da wir viel zu viele technische Fehler und Fehlwürfe produzierten. Trotz der vielen Fehler und einigen unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen war hier weiterhin alles drin.

In der zweiten Halbzeit ging es leider nicht besser los, als es in der ersten Hälfte zu Ende gegangen war. Wir kassierten in vier Minuten drei Tore und lagen daher mit 15:11 zurück. In den folgenden acht Minuten konnten wir immer wieder auf zwei bis drei Tore Abstand verkürzen, Lahde fand trotzdem immer eine Antwort und ging folgerichtig durch drei Toren in Folge mit 22:16 in Front. In der Folgezeit standen wir, ausnahmsweise an diesem Tag, einige Male richtig gut in der Deckung und konnten deshalb auch auf ein bis zwei Tore verkürzen. Die Aufholjagd erreichte ihren Höhepunkt, als wir knapp sieben Minuten vor dem Ende zum 25:25 ausgleichen konnten. Zwei Minuten später führte Lahde allerdings schon wieder mit 28:25, wir verkürzten zwar nochmal auf 28:27, aber Lahde zog innerhalb der letzten drei Spielminuten auf 33:27 davon. Yannicks Treffer zum 33:28, welches gleichzeitig der Endstand war, hatte rein ergebniskosmetischen Effekt.

Fazit: Heute verloren wir zwar aufgrund von 10 technischen Fehlern und unzähligen Fehlwürfen zwar irgendwie verdient, aber das Ergebnis ist trotzdem zwei bis drei Tore zu hoch ausgegangen. Die heutigen Schiedsrichter hatten leider auch nicht ihren besten Tag und stellten viermal den falschen Spieler mit 2-Minuten von der Platte, zudem waren einige Siebenmeterentscheidungen mehr als fragwürdig, wenn nicht gar dubios. Das sollte aber nicht über unsere ganz schwache Leistung hinwegtäuschen, aber es hatte seinen faden Beigeschmack.
Nach der Osterpause treffen wir am 30.4. zuhause auf den schon feststehenden Meister und damit Landesligaaufsteiger aus Gehlenbeck. Wir haben keine Punkte zu verschenken und wollen uns in den nächsten drei Spielen den 5. Platz von Hille wieder holen, was aber aufgrund des schweren Restprogramms auf keinen Fall eine leichte Aufgabe wird.

Aufstellung HSG: Ralli 7 Paraden, Hendrik 7/2 Paraden – Axel 6, Dennis 5, Fabi 5, Nico 4, Jonny 2, Kevin 2, Simon 2, Darrel 1, Yannick 1, Pille, Arne und Kalli