Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 1.Frauen: SG Häver-Lübbecke - HSG Porta 21:21 (11:9)
1.Frauen: SG Häver-Lübbecke - HSG Porta 21:21 (11:9) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Dienstag, den 09. Mai 2017 um 06:26 Uhr

Auswärtspunkt im Saisonfinale

Zum letzten Spiel ging es am späten Samstagnachmittag nach Kirchlengern. Die SG Häver-Lübbecke hatte eine solide erste Bezirksligasaison gespielt und steht auf dem sechsten Tabellenplatz. Das Hinspiel hatten wir nach einer indiskutablen Abwehrleistung deutlich verloren. Wir traten in der gleichen Besetzung wie in der Vorwoche an, hatten also erneut viele Wechselmöglichkeiten. Wieder einmal kamen wir schlecht in die Partie: nach zwei Minuten war Häver schon drei Gegenstöße gelaufen und Fabi sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um uns noch einmal wachzurütteln. Vorne machten wir zu viele Fehler und das Rückzugsverhalten war auch nicht gut. Zum Glück entschärfte Tanna noch den ein oder anderen Ball, so dass es nach 10 Minuten „nur“ 5:2 für Häver stand. Fünf Minuten später hatten wir jedoch dank zweier Tore von Jule sowie einem von Katrin den Ausgleich erzielt. Zwar lag der Gastgeber beim 8:6 wieder mit zwei Toren vorn, aber Maria sorgte mit zwei Treffern erneut für das Remis. In den letzten 8 Minuten bis zum Halbzeitpfiff gelang uns jedoch kein Tor mehr, so dass Häver erneut auf 11:8 davonzog. Zum Glück verwandelte Maria noch einen direkten Freiwurf und wir gingen nur mit einem 2-Tore-Rückstand in die Kabine.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste: wir kämpften uns immer wieder auf unentschieden heran, um den Gegner dann doch wieder auf 3 Tore davonziehen zu lassen. 16:13 stand es nach 40 Minuten, als wir eine unserer besten Phasen hatten und mit vier Toren in fünf Minuten am Gegner vorbeizogen. Dies war unsere einzige Führung in der ganzen Partie und sollte es auch leider bleiben: etwas Pech mit dem Aluminium, zwei verworfene Siebenmeter unsererseits sowie der ein oder andere abgefälschte Ball von Häver, der dann ins Tor trudelte, sorgte dafür, dass Häver sieben Minuten vor Spielende mit 21:18 vorne lag. Danach vernagelte die in der zweiten Halbzeit für die keinesfalls enttäuschende Michelle wieder eingewechselte Tanna ihr Tor und ließ keinen Gegentreffer mehr zu. Zwei Tore von Olivia über Rechtsaußen brachten in der 57. Minute den Anschluss und dann war es Natalie, die 15 Sekunden vorm Abpfiff noch den Ausgleich erzielte. In den letzten Sekunden wurde Häver noch einmal alles entgegen geworfen, so dass sie nicht mehr zum Torerfolg kamen und es beim Remis blieb.

Das war nach dem wieder einmal verschlafenen Start noch eine tolle kämpferische Leistung. In der ersten Halbzeit setzte Maria Akzente und erzielte hier fünf ihrer sieben Treffer und in der zweiten Halbzeit war Olivia die erfolgreichste Torschützin. Insgesamt kann man aber von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen.
Oberlübbe hat gegen Warmsen gewonnen und ist wieder an uns vorbeigezogen. Jetzt sind wir zwar punktgleich mit Warmsen, aber dank des schlechteren direkten Vergleichs beenden wir die Saison dann doch auf dem 10. Tabellenplatz, der aber auch zum Klassenerhalt reicht.

Tanna, Michelle, Maria (7), Jule (5), Olivia (4), Katrin (3), Natalie (2), Carina, Christin, Eileen, Karlotta, Kathi, Lilli, Micky