Anmelden
 

Handball Verbandsliga

HSG Porta - TV Isselhorst

12.3.2020 - 20:15 Uhr

Karl-Krüger-Halle

Absage wegen Aussetzung des Spielbetriebs in Zusammnehang mit Corona-Virus


Countdown
abgelaufen


Seit

Zufallsbild

Zumba als Liveclasses per Skype
Geschrieben von: Gerda Mohs   
Donnerstag, den 02. April 2020 um 14:35 Uhr

Zumba Liveclasses per Skype

 
Spiel- und Trainingsbetrieb Handball und Tischtennis weiterhin bis zum 30.04. ausgesetzt
Geschrieben von: Dirk Müller   
Donnerstag, den 26. März 2020 um 17:08 Uhr

Aufgrund der Verfügung der Stadt Porta Westfalica bleiben alle Sportstätten nach aktuellem Stand bis zum 30.04.2020 gesperrt. Unser Spiel- und Trainingsbetrieb ruht daher weiterhin entsprechend.
 
 
Bleibt fit und gesund!

 
Absage 56. TT-Meisterschaften der Porta Westfalica wegen des Coronavirus
Geschrieben von: Karl-Horst Hölkemeier   
Montag, den 16. März 2020 um 12:29 Uhr

Die Stadt Porta Westfalica hat zunächst befristet bis zum 30.04.2020 sämtliche Sport- und Trainingsveranstaltungen untersagt und die Sporthallen geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst zu verringern. Darüber hinaus hat der Westdeutsche Tischtennisverband den TT-Spielbetrieb komplett ausgesetzt.

In Absprache mit dem Vorstand des SuS Veltheim und dem Schirmherrn unserer Veranstaltung, Herrn Heinrich Schäfer sehen wir uns daher leider gezwungen, das für den 11. und 12.04.2020 geplante TT-Osterturnier abzusagen.

Wir bedauern das sehr, da wir viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt haben und das Turnierheft bereits fertiggestellt und teilweise verteilt ist.

Wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben und möglichst bald wieder Tischtennis spielen können.

 
*** Wichtige Info zum Handballspielbetrieb ***
Geschrieben von: André Donnecker   
Freitag, den 13. März 2020 um 08:39 Uhr

Um die Verbreitung des Coronavirus weiter zu verringern hat sich der Handballverband Westfalen (HVW) und der Handballkreis Minden-Lübbecke zu folgender Maßnahme entschieden:


 - AUSSETZUNG des Seniorenspielbetriebs bis zum 19.04.2020!


- BEENDIGUNG des Jugendspielbetriebs (einschließlich Minis) der aktuellen Saison!


Die HSG Porta folgt der Empfehlung des HVW, auch den Trainingsbetrieb einzustellen. Jegliches Training der Jugend und der Senioren wird hiermit zunächst bis einschließlich 29.03.2020 UNTERSAGT!


Ob auch der Trainingsbetrieb über den Zeitraum hinaus ruhen sollte oder gar muss, geschieht dann auf Empfehlung des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung und der Ordnungsbehörde der Stadt Porta. Infos dazu werden dann folgen.


-André Donnecker-

 
2.Herren: HSG Porta 2 – HSG Petershagen/Lahde 2 24:19 (11:9)
Geschrieben von: Johannes Engelhardt   
Donnerstag, den 12. März 2020 um 15:30 Uhr

Glanzloser Pflichtsieg

Am letzten Sonntag war die zweite Mannschaft der HSG Petershagen/Lahde zu Gast in der Karl-Krüger-Halle. Der Gegner war mit bisher sechs gesammelten Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle zu finden. Trotzdem durften wir die Lahder auf keinen Fall unterschätzen, denn individuell waren einige Spieler schon gefährlich einzuschätzen. Bei uns fehlte, neben Axel und Peter, leider auch Pille krankheitsbedingt.

Weiterlesen...
 
2.Herren: TV Sachsenroß Hille 2 - HSG Porta 2 22:22 (11:13)
Geschrieben von: Johannes Engelhardt   
Dienstag, den 03. März 2020 um 08:18 Uhr

Unnötiger Punktverlust in Hille

Am letzten Wochenende waren wir bei der zweiten Mannschaft vom TV Hille zu Gast. Uns erwartete die geballte Erfahrung und körperliche Robustheit, um Spieler wie Karsten Mehrhoff, Manuel Doerk, oder Thomas und Andre Schlensker. Bei uns fehlte neben Axel leider auch Peter, der sich am Dienstag beim Training verletzt hatte und erstmal ausfallen wird.

Weiterlesen...
 
Information vom Handballverband Westfalen zur aktuellen Saison
Geschrieben von: Dirk Müller   
Samstag, den 21. März 2020 um 09:16 Uhr

Liebe Handballfreundinnen und Handballfreunde,

der HV Westfalen hat - wie auch viele andere Landesverbände des DHB – die richtige Entscheidung damit getroffen, indem der Spielbetrieb im Jugendbereich eingestellt wurde und der Erwachsenenbereich pausiert.

Danke für die vielen Rückmeldungen und das Verständnis für unsere Entscheidung den Spielbetrieb im HV Westfalen zu unterbrechen. Das Präsidium des HV Westfalen hat bisher den Spielbetrieb für den Erwachsenbereich nur ausgesetzt. Mit dieser Entscheidung wollen wir uns die Möglichkeit offenhalten, den Spielbetrieb ggf. in einigen Wochen wieder aufzunehmen, auch wenn wir dies nach aktuellem Stand der Lage nicht für sehr wahrscheinlich halten.

Dennoch ist es verständlich und nachvollziehbar, dass sich Spieler, Mitglieder, Funktionäre und Vereine nun darüber Gedanken machen, wie und ob die Saison fortgesetzt werden kann und wie die kommende Saison angegangen wird. Genau dieser Fragestellung nimmt sich der Handballverband Westfalen an:

Das Präsidium wird in den nächsten Tagen mögliche Szenarien erarbeiten und hierzu eventuell eine im neudeutschen sog. Task-Force einrichten, zudem befasst sich eine übergreifende Arbeitsgruppe im Deutschen Handballbund mit spieltechnischen Konsequenzen für die Saison 2019/2020 sowie den eventuell daraus resultierenden Rahmenbedingungen des Spielbetriebs in der Saison 2020/2021.

Wir bitten daher alle Mitglieder und Vereine um Geduld, da diese Arbeitsgruppen in Ruhe und ohne Zeitdruck Ergebnisse erarbeiten sollen – zumal es in der jetzigen Situation ohnehin noch nicht absehbar ist, wie sich die nächsten Wochen und Monate entwickeln werden. Hier gilt es für Sportdeutschland, sehr viel Gelassenheit, Geduld und Nachsicht walten zu lassen.

Das Präsidium des HV Westfalen möchte es aber an dieser Stelle auch nicht versäumen, sich bei allen Mitgliedern und Vereinen für die Solidarität, Gelassenheit und Einsicht zu bedanken. Es ist uns gemeinsam gelungen, in dieser schwierigen Situation die Krise in Bahnen zu lenken, mit denen alle Beteiligten umgehen können. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass der Handball verbindet, wir in schweren Situationen zusammenstehen und die Gesundheit jedes einzelnen Mitgliedes bzw. der Gesellschaft wichtiger ist als die schönste Nebensache der Welt – der Handballsport in Westfalen!

Es ist geplant bis Ostern zu entscheiden, ob die Saison fortgesetzt wird. Wir werden euch laufend über die aktuellen Entwicklungen informieren. Deshalb bitten wir von Anfragen an die Spielleitenden Stellen abzusehen.

Barnhusen / Elberg / Gerth / Tiemann / Puls

 
Tischtennis-Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt
Geschrieben von: Kar-Horst Hölkemeier   
Freitag, den 13. März 2020 um 14:51 Uhr
Liebe TT-Freunde.
Aufgrund der Verfügung der Stadt Porta Westfalica bleiben alle Sportstätten nach aktuellem Stand bis zum 30.04.2020 gesperrt. Unser Spiel- und Trainingsbetrieb ruht daher weiterhin entsprechend.
Bleibt fit und gesund!.

Auch das diesjährige Osterturnier kann nicht stattfinden!

Über weitergehende Entscheidungen/Folgen wird noch informiert.

Wir bitten um euer Verständnis - denkt an eure Gesundheit und das Wohlergehen eurer Familien. Und lasst euch bloß nicht unterkriegen.

Bis bald

Karl-Horst
 
Aktuelle Information zur Corona-Krise (Stand 12.03.2020, 16:00 Uhr)
Geschrieben von: Dirk Müller   
Donnerstag, den 12. März 2020 um 17:56 Uhr

Aussetzung des Seniorenspielbetriebs bis zum 19.04.2020

Beendigung des Jugendspielbetriebs der Saison 2019/2020

Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen.

Weiterlesen...
 
1.Herren: HSG Porta – HSG Altenbeken/Buke 31:25 (15:14)
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 10. März 2020 um 09:05 Uhr

Starke Reaktion

Was sind schon große Namen… wenn man eine geile Abwehr spielt und konzentriert im Angriff bleibt? Im Spiel gegen Altenbeken/Buke trafen wir auf das Ensemble von Jan Schwensfeger um Felix Bahrenberg und konnten einen stark erkämpften 31:25 (15:14) Heimsieg einfahren. Vor dem Spiel gingen wir davon aus, dass, unter anderem mit einer Sperre von Felix Bahrenberg und dem Fehlen von Weißenfels am Kreis, Altenbeken ersatzgeschwächt auflief, doch trat wie so oft die Porta-Klausel in Kraft. Bahrenberg durfte spielen, Weißenfels fehlte.

Weiterlesen...